New Yorg „Ideale Org“

New York – Noch ‘ne leere „Ideale“ Org

4. April 2013 von Mike Rinder

Im Einklang mit dem Idealen Org Thema besuchte kürzlich einer unserer Korrespondenten die New York Org. Er war das letzte Mal vor 2 Jahren dort.

Eine weitere der ersten „Idealen Orgs“ – es ist fast ein Jahrzehnt ins Land gegangen, seitdem David Miscavige sie feierlich eröffnete und ein neues Zeitalter für Scientology in New York versprach. Es sollte voller Leben sein, 60 Meter vor der Tür ist mehr Verkehr als vor jeder anderen Org auf Erden.

Korrespondentenbericht

Das letzte Mal, als ich hier reinkam – unter dem Vorwand, ein interessierter Nicht-Scientologe zu sein – war vor etwa 2 Jahren. Damals war die Empfangsdame sehr kühl und wollte wissen, warum ich hier war.

Der Empfangsbereich ist kein richtiger Empfangsbereich, man kann nirgendwo sitzen. Es gibt nur eine Anmeldung und eine Treppe links, gegenüber vom Empfang.

Der Abteilung-6-Kursraum ist auf einer sichtbaren, tieferen Ebene … das letzte Mal war 1 Person dort.

Letztes Mal wurde ich nach oben gebracht zu einer sehr starren, gut aussehenden Frau zwischen 25 und 30 – in Scientology hineingeboren und offensichtlich Sea-Org-Mitglied – mit einer schwarzen Hose, weißem Hemd und einem Blazer. Sie war sehr unangenehm und als ihr klar wurde, dass ich weder den OCA (Persönlichkeitstest) machen wollte, NOCH das Dianetik-Paket für $100 (€78) kaufen würde, konnte man ihre Verachtung förmlich spüren. „Es sind NUR $100.“

Dieses Mal: die Empfangsdame war eine junge (30-40 Jahre), farbige Frau mit Zahnlücken, wenn sie lächelte. Aber sie war freundlich und warm.

Sie sagte mir, ich solle einfach nach oben gehen.

Dort traf ich einen jungen Mann (etwa 22-25 Jahre) namens Franco, aus der Dominikanischen Republik. Er ist seit 4 Jahren in Scientology.
Er gab mir den „individuelle Interessen“ Bogen zum ausfüllen – sagte mir dabei aber, ich müsse keine Adresse oder sowas angeben… es gab eine Reihe von Kästchen zum ankreuzen mit Dingen, über die ich gerne mehr wüsste, z.B. Dianetik und/oder Scientology, das Leben von L. Ron Hubbard, über den Reinigungs-Rundown, Ehrenamtliche Geistliche, etc.

Ich sagte, nur LRH – also wurde ich zum LRH-Film gebracht und er zeigte mir, wie ich den Fernseher zu bedienen habe.
Ich kam um 12:45 Uhr an, dachte also, ich würde die Mitarbeiter sehen, wie sie vom Mittagessen kommen und mit dem Aufzug auf ihre Posten gehen – es gibt 8 Stockwerke, der Reinigungsablauf ist auf der 6. Etage.

Während ich dasaß, gingen etwa 7 Mitarbeiter zu den Aufzügen an mir vorbei. Ich erkannte niemanden, aber die meisten von ihnen waren alt – sehr alt.

Ich fragte ihn, ob er „The Master“ gesehen hätte. Er hatte keine Ahnung, wovon ich redete, also sagte ich ihm, es beruhte frei auf der frühen Zeit der Dianetik – tatsächlich zeigte ich auf ein Bild von LRH, wie er jemanden auf einer Couch auditierte (berühmte Aufnahme), das sie dort hängen hatten, und sagte ihm, dass diese Aufnahme im Film zu sehen war. Er sagte, „Wow – ich möchte den Film echt sehen.“ Ich sagte ihm, er sollte niemandem hier erzählen, dass er den Film anschauen wolle, da sie das nicht zulassen würden.

Dann gingen wir zur Imbisstheke rüber – was übrigens sehr nett ist – viel gutes Essen, Smoothies, usw. Ich fragte Franco: „Wie viele Mitarbeiter seid ihr?“

SOFORT sagte er 200 – „Wow“, sagte ich – „Wo bringt ihr sie alle unter?“ Dann meldete sich ein Public oder vielleicht Mitarbeiter der Long Island Org, der gerade eine Kleinigkeit aß, zu Wort und sagte: „Es sind 100 in Foundation und 100 in Day“.

Ich stellte mich dumm und ließ mir das erklären. Der Typ, der gerade aß, sagte, er arbeite tagsüber, aber abends würde er in der Long Island Org arbeiten – er bemühte sich zu erklären, diese sei NOCH keine Ideale Org, aber sie arbeiteten dran, da „jetzt auch kleinere Orgs ideal werden können“.

Ich bemerkte die „Kapelle“ und sagte – oh, halten sie dort Gottesdienste? Er sagte ja, aber jetzt würde gerade eine Mitarbeiterbesprechung dort stattfinden und er könne mich nicht hineinlassen. In dem Augenblick öffnete sich die Tür und die Mitarbeiter „strömten“ heraus. Ich bin GROSSZÜGIG wenn ich sage, dass es INSGESAMT 15 Leute waren. Einer davon war Vic Scelza – IAS-Reg-Veteran. Er ist WIRKLICH STARK übergewichtig, mit einem Hemd, das so aussieht, als würden die Knöpfe bald abspringen.
Ich vermute, dass die Mitarbeiter geschult werden, jedem zu erzählen, sie hätten 200 Mitarbeiter, SOGAR sich selbst – 100 in Foundation, da das die Bedingung ist … und wenn selbst SIE erkennen können, dass es keine 200 Mitarbeiter sind, wird ihnen erzählt, die anderen seien auf Training – oder an eine andere Ideale-Org-in-Spe ausgeliehen.

Es waren zwischen 4 und 6 Studenten in den Abteilung-6-Kursräumen. Ich war die EINZIGE Person, die sich irgendeinen der „Einführungsfilme“ anschaute.

Die Räume waren leer.

Ich verließ das Gebäude mit 8 DVDs über verschiedene Themen, die mir Franco gegeben hatte.

Agent 99 – Feldkorrespondent

Miscavige-Richtlinien

Abgesehen vom erstarrten Zustand der öden Orgs, zeigt dieser Bericht einen der destruktivsten Aspekte der Idealen-Org-Strategie von David Miscavige. Die völlige Aufhebung von Abteilung-6-Richtlinien – nun ersetzt durch „Command Intention“ (Miscavige-Richtlinien), dass neuen Leuten DVDs gezeigt werden sollen.

Abteilung-6-Mitarbeiter DÜRFEN NICHT MIT NEUEN LEUTEN KOMMUNIZIEREN. Sie dürfen sie nicht einmal FRAGEN, woran sie „interessiert“ sind – sie geben ihnen einfach einen Bogen zum ausfüllen und führen sie aufgrund der angekreuzten Kästchen zu einer DVD-Maschine, zeigen ihnen, wie man sie bedient, und gehen dann weg (die Mitarbeiter sollen der Person nicht die Möglichkeit geben, mit ihnen ins Gespräch zu kommen – neue Leute sollen die Filme anschauen, die all ihre Fragen beantworten sollen).

Das war die brillante Lösung von David Miscavige, um inkompetente/unausgebildete Öffentlichkeitsmitarbeiter zu „umgehen“. Anstatt Verkaufspersonal für die Öffentlichkeit auszuwählen und auszubilden, hat seine „einfach Wasser dazugießen und rühren“-Lösung – eine weitere, die MEST als zentrales Element hat – die Verbindung mit der Öffentlichkeit vollständig zu kappen.

Das Endergebnis ist, dass neue Leute mit einer Handvoll DVDs rausgehen, die sie sich nie anschauen werden – eine absolute Geldverschwendung – da den Öffentlichkeitsmitarbeitern so sehr eingeschärft worden ist, dass „die DVDs alle Fragen der Person beantworten werden“.

Eine wahrscheinlich kostengünstigere und effektivere Verbreitungsmethode wäre gewesen, einfach einen Stapel Bücher auf einen Tisch zu legen und jedem, der in die Org kommt, eines UMSONST in die Hand zu drücken. Wenigstens würden sie dann mit etwas gehen, das vielleicht nützlich für sie wäre und es würde Kosten sparen, die durch die „Displays“ und herausgegebenen DVDs verursacht werden – außerdem wäre es eine Möglichkeit, die Millionen Ausgaben der „Grundlagen“ loszuwerden, die gekauft wurden, an Büchereien verschickt und zurückgesandt oder weggeworfen wurden oder nun in Garagen lagern und verstauben.

Mike Rinder

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter David Miscavige, IAS - International Association of Scientologists, Ideale Orgs, Statistiken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu New Yorg „Ideale Org“

  1. Burkhard schreibt:

    „Abteilung-6-Mitarbeiter DÜRFEN NICHT MIT NEUEN LEUTEN KOMMUNIZIEREN. Sie dürfen sie nicht einmal FRAGEN, woran sie „interessiert“ sind…“ ????
    …Fragebogen und dann mit DVD´s nach Hause schicken…..????
    Ist das wahr, was da über die „modernen“ Kontaktmethoden der Div6 geschildert wird? Ich kann es kaum glauben. Sogar ein Neuling, der das ARK begriffen hat, müßte das doch als Unsinn erkennen.

    Hat jemand diese Command Intentions? Ich möchte sie lesen! Wann wurden sie heraus gegeben?
    Überhaupt hat es mich schon immer interessiert, mal sämtliche Command Intentions von DM in den Händen zu halten und die Widersprüchlichkeit zu seinem Titel „Keeper Of The Tech“ deutlich zu machen! Allein dieser Titel ist schon eine Hinterhältigkeit gegen KSW!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s