FLAG: Das Mekka der Perfektion – Teil 1

Hallo!

Mein Name ist Silvia Lloréns. Ich begann mit Scientology im Jahre 1978, trat 1983 der Sea Org bei und verließ sie Anfang 2007.

Ich habe zahlreiche Berichte über die Erfahrungen und Gesichtspunkte Anderer gelesen und die auf unterschiedlichen Webseiten zum Ausdruck gebracht wurden; ich verstehe sie.

All diese teilen eine Gemeinsamkeit oder Schlussfolgerung: Die Unterdrückung kommt in erster Linie von COB (Chairman of Scientology Inc. David Miscavige) und einigen seiner Gefolgsleute.

Jetzt werde ich euch meine eigenen Erfahrungen anvertrauen, aus dem Gesichtspunkt, den ich dann als ein Sea Org-Mitglied hatte, nach 24 Jahren der Zugehörigkeit. Die Jahre als Scientologe zählen immer noch, da ich nicht aufgehört habe einer zu sein; wir haben alle die großartigen Gewinne, die die LRH Tech vermitteln kann, selbst erlebt.

Es ist mir wichtig klarzustellen, dass die folgende persönliche Geschichte den Zweck hat, meine Ansicht über RTC, COB und seinen Anhängern zu vermitteln; in keiner Weise war es beabsichtigt Scientology als die Philosophie von LRH mit einzuschließen, da die weit, weit, weit von dem entfernt sind, was COB damit innerhalb und auch außerhalb der Orgs und gegenüber den Scientologen im Allgemeinen verbrochen hat.

Nachdem ich das gesagt habe, los geht‘s,

Um das Jahr 1984 arbeitete ich bei RTC. 1987 steuerte ich auf die RTC Offices der Int Base zu, um die Anstecknadel zurückzugeben, die ich bekam, als ich der Organisation beitrat; es war genau die Zeit, als DM an die Macht kam, alle Büros waren in Unordnung, die meisten der Sea Org-Mitglieder wurden zurück in ihre ursprünglichen Orgs geschickt, so endete ich wieder in der FSO.

In den frühen 90igern wurde die FSO von höheren Führungskräften besucht, wie Guillame Lesevre, Ray Mithoff, Marc Yager; sie alle gingen mit den Mitarbeitern mit der ihnen charakteristischen Professionalität um; sie hörten den Mitarbeitern zu, beobachteten die unterschiedlichen Situationen, die auftraten, und verbesserten sie.

In den späten 90igern fing COB an, diese Besuche hier und da zu unternehmen; zu dieser Zeit verstand ich nicht, warum einige Mitarbeiter versuchten ihm nicht zu begegnen, das lag wohl daran, dass die paar, die auf ihn trafen, gewöhnlich von Posten genommen wurden…

So, die Zeit verging, die frühen 2000 Jahre schreiten voran; jeden Tag, zu jeder Zeit übernimmt das RTC die Dinge mehr und mehr, das bedeutet:

– Wann auch immer ein RTC Mitglied sprach, war die Vorschrift still zu sein.

Im speziellen: Während eines Meetings mit Miscavige in der AO, richtete er eine Frage an die versammelten AO-Mitarbeiter; eine Mitarbeiterin antwortete. Er (DM) sagte: „Wie bitte? Du bist wohl nicht voll gehutet.” Stunden später wurde die Mitarbeiterin von Posten genommen, obwohl sie ihren Posten gut gemacht hat und sie gewöhnlich steigende Statistiken hatte.

Die Zeit verging und viele Führungskräfte verfielen in die „RTC Valenz” von Gemeinheit und Grausamkeit.

– Die Zäune wurden um Hacienda Gardens aufgestellt, wo die meisten Sea Org-Mitglieder lebten, die Sicherheitsleute fingen an Fragen zu stellen, jede arglose Aktion,  die jemand unternahm, wie „Wie kommt es, dass du 3 Stunden frei (einen freien Tag) hast?”

– Anordnungen wie: Kein Laufen auf der Straße, mit niemandem von außerhalb der Basis reden, tauchte auf. Genau wie: Keine Kommunikation mit Leuten aus der Öffentlichkeit.

Die meisten der technischen Mitarbeiter waren sich sehr bewusst darüber, dass das Abschneiden der Kommunikation mit den Leuten aus der Öffentlichkeit und mit den Leuten in der Gemeinde einen direktes sinken des ARK-Dreiecks verursachen würde; aber die Anordnungen gegen solche Grundkonzepte vermehrten sich, als die Zeit voranschritt.

Technische Mitarbeiter und Führungskräfte wie Debbie Cook, arbeiteten die ganze Zeit daran, Wege und Aktionen zu finden, wie wir irgendwie standardgemäß die PCs auditieren konnten, während sie auf der anderen Seite den RTC Repräsentanten kommunizierten, dass „die Statistiken natürlich unter Kontrolle sind”.

Mit der Zeit wurden die Dinge offensichtlich schlimmer:

– Leute aus der Öffentlichkeit wurden buchstäblich mit „netten Worten” gezwungen wieder und wieder in Sitzung zu gehen „um eine Frage nochmal zu checken, die F/Nen sollte”, um sicherzustellen das Standard Tech bei ihm oder ihr angewendet wurde. – Die Wahrheit war, dass das VSD-Vorgabe „über Leichen gehend” erreicht werden musste, was der Lieblings-Satz der RTC-Repräsentanten war.

– Jeden Donnerstag, nach 14:00 Uhr natürlich, rief der AO DTS (Direktor für technische Services) ihre Pagen (Folder Träger) zusammen, welche dann um die 25- 30 Folder aus dem Lager holten, keine Übertreibung. Aber Warum?

Um jeden durchzugehen, Seite für Seite, um das VSD neu zu zählen und um auf magische Weise Minuten zu finden, oder sogar Stunden, „die früher übersehen wurden” und die man jetzt hinzufügte; dies würde die gegenwärtige VSD-Statistik immer hoch bekommen. Ja, so weit zurück wie ´98, ´99 usw. … Folder wurden wieder geprüft und immer, garantiert Versagen, endete die VSD-Statistik höher, als zuvor.

Das passierte 2003, 2004, 2005 und so weiter.

KRs wurden geschrieben, vergeblich.

Du musstest dumm sein, um nicht einige Zusammenhänge zu erkennen – der obere Punkt hing immer mit der Advanced Tech VSD-Statistik von RTC zusammen. Das war der Punkt.

Am Freitag hatte jeder Mitarbeiter seine Zustandsformel, CSWs, Battlepläne und was nicht alles eingereicht. Mittlerweile, zu erwarten einen ganzen Samstag frei zu bekommen, war eine Sache der Vergangenheit, du warst glücklich wenn du 2, 3 vielleicht 4 Stunden frei bekamst. Es spielte keine Rolle ob du im Zustand Überfluss warst, mit 40-50 Stunden gut gemachten Auditing Stunden.

In den frühen 2000ern und von da an, wussten alle Tech- und Qual-Mitarbeiter, dass sie bis Samstagmittag warten mussten, um zu sehen ob ihre CSWs genehmigt waren, es hing alles von einer Sache ab: Wenn die Advanced Tech-Statistik Freitagabend unten war, wurden alle CSWs gestrichen, an manchen Samstagen, wenn du gerade für 2 Stunden gehen wolltest, kam der D of P und sagte dir, dass es ihr aufrichtig leidtun würde, aber alle „Teilfreizeit wurde gestrichen.” … du vermutetest richtig … die Advance Tech-Statistik war gesunken. Richtlinienbriefe für CSWs wurden außer Kraft gesetzt – du wagtest nicht zu fragen welcher Richtlinienbrief der Tech Sec verwendete, um schon genehmigte CSW zu streichen.

Statistiken – einzelne Mitarbeiter hatten keine Statistiken mehr; die Angelegenheiten der Org wurden nur basierend auf der Advanced Tech-Statistik gehandhabt – Stundenpläne, Freizeit, Zustände, Golden Rods [Ethik-Orders, die auf goldgelben Papier gedruckt werden – die Farbe von HCO – wie Erklärungen zum SP, Zustands-Zuweisungen, Non-Enturbulation-Orders etc. etc.], Notlagezustände, alles basierte auf dieser Statistik.

Was uns am meisten aufbrachte, war nicht mal ob wir samstags frei bekämen oder nicht, sondern die fortlaufende Verletzung von grundlegenden Richtlinien wie: deine Produktion, deine Statistik, dein Zustand, deine Belohnung oder Bestrafung.

Der andere erstaunliche, ich sollte sagen, Aspekt davon, war die RTC-Repräsentanten zu sehen, wie Ty Webb, die buchstäblich „das Bord liefen“, da waren, um sicherzustellen, dass die PCs für die VSD-Vorgabe zuerst auf der Aufstellung waren, es spielte keine Rolle, ob die anderen PCs am Tag zuvor nur eine Sitzung gehabt hatten, nein, sie setzten die PC-Marken so, dass die VSD-Vorgaben zuerst erreicht werden würden.

Eines Tages, nachdem ich sah, dass Webb für mehr als 2 Stunden am PC Board gewesen war, fragte ich mich selbst: Wenn er das Board läuft, wer ist dann KSW? War das nicht der primäre Zweck von RTC?

Fortsetzung folgt.

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter AOs, ASHOs, David Miscavige, Ethik, RTC, Schwebende Nadel – F/N, Scientology Philosophie, Statistiken, Zustände veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu FLAG: Das Mekka der Perfektion – Teil 1

  1. George schreibt:

    Ich finde es wäre mal an der Zeit nicht nur die Effekt Seite zu zeigen. Also wenn jemand am Samstag nicht frei bekam wegen diesem oder jenem. Ich kann mir vorstellen, daß es da auch andere Erfahrungen gab.
    Beispiel: Ich wurde mal nach FOLO EU zitiert (FOLO = Europäisches Hauptquartier der Firma) weil ich abgesägt werden sollte. Also von meinem Org Posten. Das war schon klar. Aber die wollten mich Weihnachten nicht weg lassen. Ich betrachtete das als Schikane habe mich in den Zug gesetzt und bin einfach ohne mich abzumelden gefahren. Das war zu der wilden Zeit mitte 80iger. Was ist passiert? Nix. Ich musste eben noch mal nach oben fahren (nach Sylvester) auf Org Kosten.
    Es muss nicht immer so sein, daß man gar so schrecklich Effekt ist.

    • Rita Wagner schreibt:

      Toll, dass du nicht Effekt gegangen bist Georg, doch dieser Artikel hat weiss Gott nichts damit zu tun!!! Hast du als SO-Member dein CSW (vollständige Mitarbeiterarbeit) nicht genehmigt bekommen, dann hattest Du auch nicht frei, Punkt.

      • George schreibt:

        Genau das meine ich ja. Selbsbestimmung wird einem nicht geschenkt. Damals in der Grundausbildung bei der Bundeswehr sind wir auf der schlammigen Panzerstraße marschiert. Der Ausbilder schrie „Stellung“. (Befehl: sofort hinlegen) Das machten wir nicht. Wir sind gemütlich auf die Wiese neben der Panzerstraße gegagen und haben uns auf das relativ saubere Gras hingelegt. Der Ausbilder tobte. Klärte uns über Befehlsverweigerung auf und probierte es noch mal. Wir wieder ab ins Gras. Der Ausbilder drohte uns alles möglich an. Neuer Test. Nochmal ab ins Gras.
        Weil man sein CSW nicht genehmigt bekommen hat kuscht man.
        Referenz:
        HCO POLICY LETTER OF 24 FEBRUARY 1964 „ORG PROGRAMMING“
        The Invalidation of the idea that a pc had his own goals was a
        severe blow. Invalidation of a pc’s own GPMs, calling them implants, produces an
        instant ARC Break and physical repercussions.
        (Ganz frei übersetzt: Die Abwertung der Idee daß der PC seine eigenen Ziele hat war ein großer Fehlschalg. Die Abwertung der PC eigenen GPMs (Ziele Problem Massen), diese Implants zu nennen, produziert einen sofortigen ARK Bruch und hat körperliche Auswirkungen.)
        So, wenn einer frei haben will weil er ein bestimmtes Ziel verfolgt dann kommt natürlich als erster Versuch, daß diese Ziele es nicht wert sind verfolgt zu werden. Also etwas das nicht wirklich im Interesse der Person ist. Das sind nur Sachen die nicht Scientologen verfolgen. BlaBlaBla. Der Trick ist, wenn dann jemand einen ARK Bruch hat wird dieser platt gebügelt (not ised) und die dahinter liegende mentale Ladung bleibt nun hängen. Macht man das immer wieder bekommt man einen Roboter.

  2. Bruni L schreibt:

    Hallo Silvia,
    Glückwunsch zu Deinem Mut und alles Gute in Freiheit

  3. Rita Wagner schreibt:

    Liebe Silvia,
    herzlichen Dank für Deinen Bericht und für alles was Du Gutes getan hast!!! Hut ab, für Deinen Mut und Deine Beherztheit, nach so vielen Jahren SeaOrg, diesem System den Rücken zu kehren!!
    Herzlich Willkommen in Freiheit!!

  4. Han Solo schreibt:

    Schon viele solcher und ähnlicher Berichte habe ich gelesen. Einer haaresträubender als der andere.

    Ein gemeinsamer Nenner fällt mir auf : wieviel, wie unglaublich viel lassen sich gutwillige hilfsbereite idealistische Menschen bieten, bevor sie aufhören, blindlings auf Besserung der Organisation zu hoffen,

    Wie unendlich lange brauchen sie, um die Erkenntnis zu erlangen : diese „Kirche“ ist unheilbar krank, ist nicht mehr zu retten, richtet mehr Schaden an als Nutzen.

    Wie viel Zeit und Chancen lassen sie verstreichen, bis sie die Entscheidung treffen : ich mache diesen zestörerischen Unsinn nicht mehr mit, es muss einen besseren Weg geben, ich will auf die Ziele und Ergebnisse von Hubbard’s Werk unter keinen Umständen verzichten…

    • Rita Wagner schreibt:

      Ja Han Solo, berechtigte Fragen!!!
      Wir werden hier draussen immer mehr – was diese, von Dir beschriebenen Wesen „noch innerhalb“ vielleicht mutiger und entschlossener macht zu sagen: … genug ist genug!!
      Wir hier draussen sind mit Hochdruck dabei uns für die standardgemäße Lieferung von Hubbard’s Werk auch in größerem Umfang, vorzubereiten!!! Niemand muss auf seine Freiheit in Ewigkeit mehr verzichten, sobald er der Kirche sagt: … genug ist genug!!!

    • Davide schreibt:

      Jemand der dauernd Kopfschmerzen hat weiss nicht wie es ist keine zu haben, jemand , der sie nie hatte weiss niicht wie es sich anfühlt welche zu haben.
      Jemand der beides kennt hat zwei vergleichbare Daten und kann eine Entscheidung treffen.
      Han Solo Du hast recht, aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen wie schwer es ist aus dem Sog auszubrechen, wir brauchen die Hilfe von jenen, die es geschafft haben, jede Kommunikation hilft uns, JEDE..

      • Han Solo schreibt:

        Davide,
        Du hast naürlich Recht. Aufklärung und Kommunikation wie auf diesem Blog ist wichtig !

        Und ja – auch ich war ein paar Jahre zuviel in dieser unheilbar kranken Church. Im Nachhinein betrachtet, waren es vertane und verlorene Jahre. Mein überoptimistisches Anrennen gegen die Windmühlen, die beständig gegen Geist und Buchstaben von LRH’s Schriften verstiessen, war zum Scheitern verurteilt.

        • Davide schreibt:

          Hoffe Dich und auch viele andere bald persönlich kennenzulernen. Das künstliche ARK in der Org war und ist schrecklich. Es waren auch bei mir viele geopferte und verlorene Jahre, viel zu viele.

        • Han Solo schreibt:

          Was das kennen lernen betrifft – gute Idee, Davide !

          Ideales Mauerwerk kann die Indie-Szene nicht bieten. Auch nicht die Fabelwelt der Church-Events.

          Aber echte Wesen, die kommunizieren und bereit sind, zu konfrontieren.

          Alles Gute + vielleicht bis bald mal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s