$ 30 Millionen für die Vertuschung

Marty Rathbun hat gestern auf seinem Blog ein Protokoll einer vereidigten Vernehmung veröffentlicht, darüber, wie David Miscavige,er selbst, OSA etc. die Richter und den Gerichtsprozess im Falle des Todes von Lisa McPherson beeinflusst haben.

Link zu dem Artikel, „$ 30 Millionen für die Vertuschung“ (Englisch):

http://markrathbun.wordpress.com/2012/11/16/30-million-cover-up/

Link zu dem Gerichtsprotokoll (Englisch):

http://markrathbun.files.wordpress.com/2012/11/deposition-of-marty-rathbun.pdf

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter David Miscavige, Int Management, OSA - Office of Special Affairs abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu $ 30 Millionen für die Vertuschung

  1. George schreibt:

    Jetzt man abseits des Themas generell ausgedrückt. Die Amis tun jetzt so als sei das überraschend was da passierte. Außergerichtliche Deals oder nennen wir es Gespräche, Ausschöpfung von Möglichkeiten und kleine Gefälligkeiten. Was hier ein wenig ausführlich aufgezeigt wird ist doch bestimmt kein Einzelfall. OJ Simpson oder Michael Jackson als Beispiel. (ohne jetzt zu wissen ob nun jemand schuldig war scheint es so zu sein das finanzielle Möglichkeiten dabei geholfen haben die Dinge im Sinne des Angeklagten zu lenken.)
    „Man darf zwar in speziellen Läden am Sonntag Schnaps kaufen aber nur in einer braunen Tüte mit sich nehmen, sodaß niemand sieht, daß dort Schnaps drin ist.“ So ist es eben.

    • Rita Wagner schreibt:

      Klar ist das so Georg, nicht nur bei den Amis! Hier ging es jedoch darum, die Wahrheit bezüglich des Ablebens eines Menschen zu vertuschen! Was dahinter steckt ist die Tatsache, dass es als notwendig erachtet wurde, überhaupt etwas vertuschen zu müssen!! Die Tatsache, dass derjenige, der damals live dabei war UND dabei half, und nun unter Eid spricht, ist das Enorme daran!!

  2. Rita Wagner schreibt:

    Die Wahrheit kommt ans Licht, da helfen keine Millionen $$ der Welt, schon garnicht, wenn ein Wesen nicht nur seine Integrität sondern auch seine Stärke zurückerlangt!

  3. Han Solo schreibt:

    Wobei auch der Tod von Lisa McPherson „spät auf der Kette“ ist. Anders gesagt, davor gab es bereits mehrfach mysteriöse Todesfälle in Flag.

    Und wenn es um die Frage geht : Wahrheit – oder gute PR ? dann entscheidet sich die Church gewöhnlich für die „gute PR“. Zum Teufel mit der Wahrheit !

    Wer aber die Dreiecksbeziehung von Wissen – Verantwortung – Kontrolle begreift, der weiss auch, dass auf diese Art eine verantwortungslose und ahnungslose Anhängerschaft herangezüchtet wird, für die eine Menge Dinge ausser Kontrolle geraten werden.

    Das Prinzip davon hat Ron wohl erstmals im „Aufsatz über Management“ veröffentlicht … vor über 60 Jahren !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s