Debbie Cook – Update

Debbie Cook – Update

Es hat wahrhaftig einen Strom an Wärme, Freundlichkeit und Unterstützung gegeben.

Ich möchte mich bloß bei euch bedanken für die anteilnehmenden Kommunikationen, die als Antwort auf meinen Artikel und auch durch Emails und Facebook Nachrichten an mich gesandt wurden.

Ich möchte über all dies eine Aussage machen – wenn diese unglaubliche Unterstützung nicht gewesen wäre, die wir von so vielen von euch bekommen haben, wäre diese gesamte Suche nach Wahrheit und Recht bereits jetzt zerschmettert gewesen. Was uns Stärke und Ressourcen gegeben hat, war der Fakt, dass so viele Leute zur Unterstützung gekommen sind – Informationen, brillante Ideen und Geldmittel, um bei der rechtlichen Verteidigung zu helfen. Wir hatten Hilfe, um mehr Klienten für unser Marketinggeschäft zu bekommen, nachdem wir viele von unseren verloren hatten. All dies hat dazu gedient uns Stärke zu geben und Ordnung, um die Wahrheit zu präsentieren. Und es ist die Wahrheit, die eine 45 cm dicke Panzerung durchbohren kann. Und erinnert euch „Wahrheit ist die einzige Sache, die durch eine 40 cm dicke Panzerstahlplatte hindurchgehen kann.“

Wir haben ein Anwalts-Team, das wahrhaftig unglaublich ist. Sie machen oft mehr Überstunden als Sea Org Mitglieder und ihr Beweggrund ist die Gerechtigkeit. Dazu sind sie noch absolut brillant. Und sie wissen, dass sie von dicken Brieftaschen bedrängt werden, die für die teuerste Beratung bezahlen können. Independents waren bei jedem Schritt des Weges dabei, seit der einstweiligen Verfügung und der Einreichung der Klage, um in jeder Hinsicht zu unterstützen.

Es ist wirklich ein Jammer, dass das hart verdiente Geld der Gemeindemitglieder dazu benutzt wird, um Verbrechen und schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen zu vertuschen, die von dem „Führer“ der Scientology begangen wurden.

Auf jeden Fall bin ich es, die euch Dank schuldet. Jene, die sich mit wirklicher Hilfe eingesetzt haben, um die Schlacht zu gewinnen. Ob es gemacht wurde, um Scientology vor dem Ruin zu retten oder um Menschenrechte zu schützen oder was auch immer euch antreibt – eure Hilfe ist der einzige Grund, aus dem wir in der Lage sind die Kraft, die Ressourcen und die Kenntnisse zu haben, um diese Schlacht zu schlagen und irgendeine Hoffnung zu haben, diese zu gewinnen.

Wie auf diesem Blog bereits dargestellt, wurde uns ein 34-seitiger Antrag auf ein Urteil im abgekürzten Verfahren serviert. Kurz gesagt, am 7. Mai kommt die Scientology Kirche zu einer Anhörung vor einem Richter herein und fordert, dass Wayne und ich für schuldig befunden werden ohne eine Verhandlung. Wenn sie beweisen können, dass keine der Fakten, die ihren Fall ausmachen, strittig sind, kann ein Richter einfach seinen Hammer fallen lassen und dein Fall wird nie vor das Geschworenengericht kommen. Die Arbeit, die gegenwärtig geleistet wird, um darauf unsere Entgegnung vorzubereiten, ist beträchtlich. Um das zu bewältigen, bitten wir euch um eure fortgesetzte Hilfe. Und seid bitte versichert, es wird keine Information über die Quelle irgendwelcher Spenden oder ähnliches von uns preisgegeben. Jedwede Information wird total vertraulich bleiben, egal wie viel Druck ausgeübt wird. Du kannst hier für den Verteidigungsfond spenden, indem du die Spendentaste oben benutzt.

Vielleicht sollte mein neuer Spitzname sein: DAS MÄDCHEN, DAS DAS HORNISSENEST KICKTE!  Und es ist ein Hornissennest an Out-Ethik oben an der Spitze. Aber es darf nicht zugelassen werden, dass es fortgesetzt wird. Es wurde zum Schaden von vielen guten Leuten fortgesetzt und zum Schaden einer Bewegung, die andernfalls darin erfolgreich gewesen wäre anderen zu helfen und die Menschenrechte zu bewahren.

Wenn nur die letzten 30 Jahre an wahren Statistiken für Scientology Orgs auf internationaler Ebene, wie gemachte Auditoren, abgeschlossene Grad-Karten- Schritte, Releases, Clears, gemachte OTs, Bodys in the shop etc. auf Graphen dargestellt werden könnten. Die Verschlechterung wäre schockierend. Wenn nur die Leute aus der Öffentlichkeit diese tatsächlichen Statistiken anstatt der des Mists sehen würden, den sie auf diesen schillernden Events sehen, vielleicht würde das den Bann brechen und sie würden sehen, dass wir nicht mehr in Kansas sind.

Tief drinnen glaubt ihr immer, dass die Wahrheit und gute Gewinne am Ende siegen, aber wenn ihr euch im Leben umseht, scheint das oft  nicht wirklich der Fall zu sein. Diejenigen, die sich Spitzen-Rechtsverteidigung leisten können, haben sicherlich einen Weg mit Mord davonzukommen. So haben wir definitiv unsere Arbeit für uns wegzulassen.

Vielen Dank noch einmal für eure Unterstützung. Wir haben noch einen weiten Weg zurückzulegen, um zu gewinnen. Aber es kann getan werden!

–  Debbie

Original-Artikel

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter Debbie Cook, Independents, Scientology Organisation, Verbrechen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Debbie Cook – Update

  1. Rita Wagner schreibt:

    Dachte ich mir doch, dass wir heute noch eine neue Übersetzung bekommen – supertoll 🙂

  2. Burkhard schreibt:

    Ja, Rita, ich schließe mich an. Und es wird langsam spannend für mich.
    (Aber eigentlich sind Hornissen recht friedliche Tierchen 🙂 )

    • Rita Wagner schreibt:

      😉 Ja Burkhard, ich glaube Debbie lag es fern die Hornissen zu beleidigen! 🙂

      • Burkhard schreibt:

        … eine kleine Geschichte dazu, Rita, muß ich unbedingt loswerden 🙂
        Ich habe vor ein paar Jahren unter dem Dach eines Verlagshaus, ganz aus Holz, mein Lager aufgeschlagen. Mitten im Revier eines Hornissenvolkes. Diese kleinen wehrhaften Tierchen haben den Eindringling einige Tage ohne Angriff inspiziert und dann für harmlos befunden. Es wurde ein Sommer lang eine friedliche Koexistenz, sogar mit Einsiedlerwespen. Ich habe ihnen ab und an etwas zum Fressen hingestellt, dafür gab´s dann keine lästigen Mücken. 🙂

        • Rita Wagner schreibt:

          Oh, das ist eine schöne Geschichte!!
          Manchmal sind sogar die Insekten die ‚besseren Menschen‘ – leider …
          „… sie haben den Eindringling einige Tage ohne Angriff inspiziert und dann für harmlos befunden.“ einfach gut 🙂

  3. Han Solo schreibt:

    In diesem Jahr führt uns Debbie eine Lektion in Sachen Integrität vor.

    Und darin, dass man für Integrität oft belohnt wird.

    • Burkhard schreibt:

      Integrität ist eine Qualität, die menschliche Wärme und Loyalität geradezu herausfordert und zu sich herzieht. 🙂 Sie trennt die Spreu vom Weizen, kann man überall im Leben beobachten. Ob unter Kollegen, im Verein, in der Nachbarschaft und nicht zuletzt in der eigenen Verwandtschaft. Manchmal nicht sehr einfach Integrität zu wahren, aber zum Schluss weißt Du, wer Deine Freunde sind. 🙂

      • Rita Wagner schreibt:

        Besser kann man es kaum ausdrücken. Stimmt haargenau. Dann hat auch die Wahrheit die Macht, von der Debbie schreibt: „Wahrheit ist die einzige Sache, die durch eine 40 cm dicke Panzerstahlplatte hindurchgehen kann.“

  4. Davide schreibt:

    Ich freue mich jedesmal wenn ein neuer Bericht auf Deutsch erscheint. Danke Dir Feli.
    Wie können wir Dich unterstützen oder wie können wir Dir helfen? .
    Debbie lebt wieder auf das sieht man und spührt man. 🙂
    ALLEN EIN WUNDERSCHÖNES WOCHENENDE.

    • Felicitas Foster schreibt:

      Hallo Davide,
      Debbie lebt wieder auf das sieht man und spührt man. 🙂
      – dem kann ich nur beipflichten.

      Danke, dass du mich nach Unterstützung fragst. Je mehr Übersetzungen wir haben, desto mehr können wir veröffentlichen.

      Der Blog wurde ursprünglich ins Leben gerufen, um denjenigen, die des Englischen nicht so mächtig sind, die Gelegenheit zu geben zu erfahren, was in den USA los ist.

      Ich habe jetzt noch zwei Artikel auf Halde, die zugunsten aktuellerer Information zurückgestellt wurden. Ich denke, dass es für unsere Leser wichtig ist die Neuigkeiten zu lesen – unter dem Motto „Was tut sich?“. Leider haben wir nur wenige, die uns über die aktuelle Szene in den deutschen Orgs berichten oder darüber sogar einen Artikel verfassen möchten. Bislang besteht ein sehr großer Teil unserer Artikel aus Übersetzungen, also den Neuigkeiten aus den USA.

      Es ist unser Blog und er ist das, was wir daraus machen. Ihr könnt mir immer schreiben und Vorschläge machen zu Artikeln, die ihr gerne übersetzen oder schreiben würdet. Würde eben nur gern Rüchsprache mit euch halten, damit wir keinen Einsatz verschwenden, indem wir Artikel doppelt übersetzen etc.

      Wenn ihr nicht unbedingt auf encypteter Mail besteht, könnt ich auch meine normal Email benutzen: felicitas.foster@googlemail.com

      Wünsche euch allen auch ein schönes und vor allem sonniges Wochenende.

      LG, Feli

  5. OriBa schreibt:

    Hallo liebe Freunde.

    In Anlehnung an Feli’s Kommentar hier oberhalb, in dem Sie das Berichten über die aktuelle Szene in den deutschen Orgs anspricht, gibt es etwas, was mir persönlich am Herzen liegt und deshalb habe ich vor ca. 2 Wochen bereits damit begonnen, eine Recherche und Auswertung vorzunehmen bzgl. der Org FFM, was die Kurs-, Akademie- und HGC-Abschlüsse anbelangt.

    Dies ist Bestandteil einer Artikels an dem ich gerade schreibe, zu dem Feli mich ermuntert und sich auch bereit erklärt hat, diesen hier nach Fertigstellung zu veröffentlichen.

    Die bisherigen vorläufigen Recherche-Ergebnisse basieren auf den mir wöchentlich zugesandten Abschlussberichten meiner Org. Leider liegen mir hierzu nur die Daten von Mitte November 2011 bis aktuell heute vor, da ich die Emails vor diesem Zeitraum leider immer gelöscht habe, bevor ich anfing diese zu sammeln.

    Gerne würde ich diese Auswertung über einen länger zurückliegenden Zeitraum dokumentieren – zumindest von Beginn 2011 an – und suche hierfür nach Leuten aus dem Einzugsgebiet der Org FFM, dem diese zugesandten Emails noch zur Verfügung stehen mit der Bitte, mir diese per Email-Weiterleitung zukommen zu lassen. Du kannst dies gerne auch anonym tun.

    Diskretion und Verschwiegenheit wird hierbei garantiert und steht bei mir an oberster Stelle. Du wirst an deine Absender-Emailadresse auch keinerlei Emails von mir erhalten, es sei denn, dass du mich dazu direkt aufforderst.

    Meine für diesen Zweck eingerichtete, sichere und verschlüsselte Email-Adresse lautet: OriBaOrg@hushmail.com

    Was ich mir ebenfalls wünschen würde wäre, dass sich viele andere ebenfalls auf die Suche nach den wahren Daten und Produkten ihrer Org machen, diese zusammenstellen und als anschaulichen Statistik-Graph zur Verfügung zu stellen, um auf diese Weise anderen eine Hilfestellung zu geben, ihre jeweilige Situation, ob als Public oder Staff, im Zusammenhang mit ihrer Org aus einem etwas anderem Blickwinkel zu betrachten.

    In diesem Fall stehe ich euch auch gerne hilfreich zur Seite oder kann euch zumindest meine hierfür erstellte Excel-Vorlage liefern. In diesem Fall kannst du mir ebenfalls eine Email an die genannte Adresse senden.

    Alles Liebe, OriBa

  6. OriBa schreibt:

    LRH Zitat – Nachsichtigkeit und die aktuelle Situation

    In Bezug auf die aktuelle Situation in den Scientology Orgs und deren Mitarbeiter habe ich gerade eine interessante Referenz gefunden – und ich glaube Feli hat dies in einem Artikel hier auch schon einmal erwähnt – darin schreibt LRH in der Datenserie Nr. 30 über „Nachsichtigkeit“ unter anderem:

    „Man fragt sich häufig, weshalb Leute so „nachsichtig“ in Bezug auf unerträgliche und unlogische Situationen sind.

    Die Antwort ist sehr einfach: Sie können keine Outpoints erkennen, wenn sie sie sehen, und versuchen daher alles logisch erscheinen zu lassen.

    Die Fähigkeit, einen Outpoint wirklich als das zu erkennen, was er ist, ist in sich selbst eine Fähigkeit, einen gewissen Seelenfrieden zu erreichen. Denn man kann erkennen, dass es ist, was es ist, nämlich ein Outpoint. Es ist nicht eine Sache, die menschliche Emotion und Reaktion gebietet. Es ist etwas, das auf eine Situation hinweist.

    In dem Moment, wo Sie dies erkennen können, werden Sie imstande sein, mit dem Leben viel besser fertig zu werden.

    Die menschliche Reaktion ist, auf einen Outpoint zu REAGIEREN! Und dann „nachsichtig“ zu werden und irgendeine Erklärung dafür anzunehmen, die gewöhnlich nicht stimmt.

    Man kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass „nachsichtig zu sein“ ein Symptom dafür ist, dass man nicht imstande ist, Outpoints als das zu erkennen, was sie sind, und sie zu benutzen, um wirkliche Situationen zu entdecken.“

    Zitat stammt aus dem HCO-RICHTLINIENBRIEF VOM 30. SEPTEMBER 1973 – AUSGABE II
    DATEN-SERIE NR. 30 – DAS FINDEN VON SITUATIONEN

  7. SKM schreibt:

    Debbie sieht toll und thetavoll aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s