Nachricht von Debbie Cook – Deutsch

Nachricht von Debbie Cook

Lieber Freund,

Ich schreibe dir als Freund und als Mit-Scientologe. Nun, da das neue Jahr angebrochen ist, hoffen wir dass 2012 ein Jahr von großartiger Verbreitung und für alle Scientologen, ein Jahr wirklichen Fortschritts auf der Brücke sein wird.

Obwohl ich derzeit nicht in der Sea Org bin, habe ich doch 29 Jahre lang in der Sea Org in Flag gedient. 17 dieser Jahre war ich Captain FSO. Ich bin ein trainierter Auditor und C/S, sowie ein OEC, FEBC und DSEC.

Ich habe mich völlig der Technologie von Dianetik, Scientology und den Arbeiten von LRH verschrieben. Ich habe einige der atemberaubendsten, und wunderbarsten Ergebnisse in der Anwendung der Technologie LRHs gesehen und ich weiß definitiv, dass der Kampf es wert ist, sie rein und unverfälscht zu erhalten.

Mein Ehemann und ich sind in gutem Ansehen und wir stehen nicht in Kontakt mit irgendjemandem, der nicht im guten Ansehen ist. Wir haben uns standhaft geweigert mit irgendwelchen Medien zu sprechen, obwohl uns viele angesprochen haben.
Ich habe aber einige sehr ernsthafte Sorgen über out-KSW, das, wie ich sehe, die Scientology Religion durchzieht.

Ich habe den größten Respekt für die Tausenden engagierten Scientologen und Sea Org Mitglieder. Zusammen haben wir alles durchgestanden, das die Welt uns vor die Füße werfen könnte und haben einen tatsächlichen Einfluss auf die Welt um uns herum gehabt. Ich bin stolz auf unsere Errungenschaften und ich weiß, dass du es auch bist. Fraglos aber ist dieses neue Zeitalter des ständigen Spendensammelns nicht unsere Sternstunde.

LRH sagt in HCO PL 9. Januar 51, Eine Abhandlung über das Management, „Lasse keinen Vorhang zwischen der Organisation und der Öffentlichkeit fallen.“ – LRH

Basierend auf dieser Richtlinie kommuniziere ich dir einige Situationen, die wir innerhalb unserer Religion angehen müssen, innerhalb unserer Gruppe.

Zu den Aktionen, die weder in Richtlinien abgedeckt sind oder LRH-Richtlinien und Tech direkt verletzen, gehören:
* Das extreme „Über-Reggen“ und Fundraising-Aktivitäten, die so sehr ein Teil nahezu jeder Sea Org Org und Klasse V Org, sowie jedem „OT Komitee“ geworden sind, ist nirgends in LRH-Richtlinien behandelt werden.

* Hart arbeitende Sea Org Mitglieder und engagierte Staff in Orgs auf der ganzen Welt führen diese Aktionen nicht freiwillig aus. Auch die OTs tun dies nicht.

Ich bin sicher, sie wären mehr als glücklich, wenn sie einfach mit der direkten Verbreitung von Scientology weiter machen könnten, wie sie es so viele Jahre lang getan haben.

Aber die Wahrheit ist, dass dies alles von den allerhöchsten Ebenen innerhalb des Scientology-Gebildes vorangetrieben wird, und offensichtlich gibt es viel Druck die [dort] gesteckten Ziele zu erreichen.

* Die IAS: Die IAS wurde 1984 von Marc Yager und David Miscavige gegründet, ohne Wissen von LRH.

Dies sollte auf LRH-Richtlinien basieren, die sich mit Mitgliedschaft und der HASI beschäftigen, jedoch ist die IAS nicht so wie das System, das LRH beschrieben hat, das nur zwei Arten der Mitgliedschaft kennt und im HCO PL 22. März 1965 „Aktuelle Förderung und Org Programm Zusammenfassung, Ablauf der Mitgliedschaft“ abgehandelt wird, die besagt:

„Es gibt zwei Mitgliedschaften …“ – LRH

LRH listet dort die INTERNATIONALE JÄHRLICHE MITGLIEDSCHAFT und gibt diese Kosten mit 10 Pfund Sterling oder 30 USD an. Er listet dort auch eine LEBENSLANGE, die mit 75 USD notiert ist. Es gibt keine anderen Mitgliedschaften oder anderen Status, die von LRH bestätigt oder ihm bekannt gewesen wären.

* Weiterhin sollten Mitgliedschaftsbeiträge direkt an die Org fließen, bei der die Mitgliedschaft beantragt wurde und das Geld soll für die Verbreitung durch diese Org in ihrem Einflussbereich eingesetzt werden. Dies wird von HCO PL 1. September 1965R Mitgliedschafts-Richtlinien beschrieben.

„Es geht alles auf das HCO-Buchkonto in dem Gebiet, in dem die Mitgliedschaft erworben wird und ist nicht Teil der wöchentlichen Bruttoeinnahmen der Organisation. Mitgliedschaftsbeiträge fließen in die Verbreitung.“ – LRH

* Derzeit werden Mitgliedschaftsbeiträge als Int Reserven gehalten und sind auf weit über eine Milliarde Dollar angewachsen.

Nur ein winziger Bruchteil wurde jemals ausgegeben, unter Verletzung der obigen Richtlinie.

Nur die Zinsen auf die gehaltenen Geldmittel wurden sehr sparsam dazu verwendet, um Projekte durch Zuschüsse zu finanzieren.

Tatsächlich sind die vielen Aktivitäten, die man auf IAS Events sieht, nicht wirklich von der IAS finanziert, sondern vielmehr von den beteiligten Scientologen.

* Denke mal darüber nach, wie viel Werbung, die Scientology, Dianetik oder irgendwelche der Scn zugeordneten Programme verbreiten, hast Du im Fernsehen gesehen? Im Radio gehört? In den Zeitungen gesehen? Ich habe keine in den vier Jahren gesehen, in denen ich in San Antonio, Texas, gelebt habe, der siebtgrößten Stadt in den USA. Wie viele hast Du gesehen?

* Der IAS mehr als eine lebenslange Mitgliedschaft zu spenden basiert nicht auf LRH-Richtlinien.

Der Artikel „Wofür Deine Spenden ausgegeben werden“ (The Auditor, Das monatliche Journal der Scientology No. 51, 1970) erläutert deutlich, wie die Kirche deine Spenden für Dianetik und Scientology Dienstleistungen verwendet.

* Wenn du das nächste Mal aufgefordert wirst für Dinge außer für Dienstleistungen zu spenden, denke daran dass du an Fundraising beteiligt bist und frage nach etwas Schriftlichem von L. Ron Hubbard, [in dem steht], dass dies etwas ist, das er von dir als Scientologen erwartet.

Neue Gebäude für Orgs:

* LRH hat auch niemals den Kauf von vornehmen Gebäuden oder noblen Renovierungen oder Einrichtungen für jede Org befohlen.

Tatsächlich, wenn man HCO PL 12 März 75 Ausgabe II, „Die ideale Org“ liest, wie dieses Programm lautet, wird man nirgends 20 Millionen-Dollar-Gebäude, oder auch nur irgend einen Hinweis auf die Eleganz von Org Räumlichkeiten überhaupt als Teil von LRHs Beschreibung einer „Idealen Org“ finden.

Stattdessen ist eine Ideale Org eine Org, die Dienstleistungen lieferte und Leute die Brücke hinauf brachte – etwas das nicht Teil des derzeitigen „Idealen Org“-Programms ist.

LRH sagt in dem PL, dass eine Ideale Org: „sauber und anziehend genug sei, um seine Leute aus der Öffentlichkeit nicht abzustoßen“ – LRH. Dies ist alles, was über den Zustand des Gebäudes gesagt wird.

* Als Ergebnis dieser „off-policy“ Abänderung des Idealen Org PL, ist nun die Mehrheit der oberen OTs, jetzt „OT Botschafter“ genannt, schwer mit Fundraising-Aktivitäten beschäftigt, die „Bingo“, „Freibeuter-Abendessen“, „Strickklassen“, „Heufahrten“, und viele andere Aktivitäten umfassen, die sich ausschließlich darum drehen die vielen benötigten Millionen von Dollars aufzutreiben, um ihre „Idealen Orgs“ zu finanzieren.

Teil davon ist, dass Leute in jeder Org nun gefragt werden für ihre lokale „Ideale Org“ zu spenden, anstatt für ihre eigenen Dienstleistungen oder ihre eigene Brücke.

LRH sagt im HCO PL Org Ethik und Tech:

„ENTLEDIGT EUCH in Eurer Org VON ALLEM WAS VON SCIENTOLOGY ABLENKT. Kinderhüten und Tombolas und ähnlichem Unsinn.“

* Dennoch grassieren diese Ablenkungen und sie werden als Fundraising-Aktivitäten benutzt, um Geld für die gigantischen Zielvorgaben zu bekommen, die ausgegeben wurden um die „Idealen Orgs“ zu finanzieren.

„Wenn es mit der Org abwärts geht, … dann beschäftigt euch nicht mit ‚Geldsammlungen‘ oder ‚dem Verkauf von Postkarten‘ oder dem Ausleihen von Geld.

„Macht einfach mehr Einkommen mit Scientology.

„Es ist ein Zeichen von sehr schlechtem Management, ungewöhnliche Lösungen für die Finanzierung außerhalb von Scientology anzustreben. Es hat immer versagt.

„Für Orgs, wie auch für PCs gilt, ‚löse es mit Scientology‘.

„Jedes Mal, wenn ich selbst angestrebt hatte Finanzen oder Personal auf anderen Wegen als mit Scientology zu lösen, habe ich einen Fehlschlag erlitten. Daher kann ich euch aus Erfahrung sagen, dass die Zahlungsfähigkeit in Mehr Scientology liegt, nicht patentierten Kämmen oder Geldbeschaffungs-Grillpartys.“

HCO PL, 24. Februar 1964, Ausgabe II, Porgrammieren einer Org

Der Punkt ist, dass Scientologen und OTs trainieren, auditieren und an neue Leute disseminieren müssen – nicht um sich gegenseitig zu reggen oder interne Spendensammlungen abzuhalten.

Out Tech:

* Über die letzten paar Jahre haben wir buchstäblich Hunderte und Aberhunderte von Leuten gesehen, die unter Benutzung des CCRD wie er von LRH entwickelt wurde als Clear bestätigt wurden, denen jetzt erzählt wird sie seien nicht Clear.

Das schließt auch Hunderte von OTs ein, die, um das zu „handhaben“ dann auf NED gesetzt wurden. LRH verbietet in HCOB „Dianetik an OTs verboten“ eindeutig, dass irgendwelche Dianetik bei OTs gelaufen wird.

Dies ist Out-Tech.

Dieses gesamte technische „Handling“ wurde persönlich von COB RTC angeordnet und wurde an Tausenden von OTs durchgeführt.

Dies basierte aber nicht auf einem LRH HCO Bulletin, sondern auf einer einzelnen C/S Anweisung bei der LRH einen Pre-OT fallüberwachte, der nicht den Zustand Clear erreicht hatte aber mitten auf OT III war und es nicht schaffte.

LRH ordnete eine Solo-Handhabung an, die der Pre-OT anwenden sollte, um sich selbst zum Zustand Clear zu bringen.

Dieses aus dem Zusammenhang gerissene LRH C/S wurde dann benutzt, um ein technisches Handling einzuführen, was eine direkte Verletzung eines LRH HCOBs war.

* Dies und andere „technische Handlings“ die bei Solo NOTs Auditoren praktiziert wurden, verursachten große Ausgaben und Bedrängnisse für Solo NOTs Auditoren auf der ganzen Welt, da sie diese Handhabungen machen mussten, um die Stufe fortzusetzen.

* Dann gibt es die „schnellen Grade in Flag“, die keine andere Org hat.

Wie kann es sein, dass über die letzten drei Jahre Flag die Grade anders lieferte, als der Rest der Welt?

Was auch immer der Grund ist, die Tatsache, dass „schnelle Grade“ auf Flag existieren, erzeugt eine versteckte Datenlinie und ist ein SCHWERVERBRECHEN und ist das Thema einer ganzen Richtlinie genannt „TECHNISCHE HERABSETZUNGEN“, die LRH an den Anfang von jedem Scientology-Kurs gesetzt hat.

* In jüngerer Zeit scheint es Mode zu sein, dass fast jeder den „Reinigungs-Rundown und ein langes Objektive-Programm wiederholen“ muss, einschließlich vieler OTs mitten auf ihrem Solo NOTs.

* Es ist nichts Falsches daran die Objektive zu machen, aber es ist ein eindeutiger Verstoß gegen HCOB „VERMISCHEN VON RUNDOWNS UND REPARATUREN“, wenn man eine Person mitten in einem Rundown oder einer OT-Stufe davon runterholt und auf ein Objektive-Programm setzt.

* Solo NOTs Auditoren werden auch dazu gezwungen ihre Objektive von einem Klasse IX Auditor zu hohen Preisen zu bekommen, da sie nicht ko-auditieren dürfen.

* Flag hat mit den oben aufgezählten Out-Tech Handlings viele Millionen von Dollars eingenommen, da:

OTs auf Solo NOTs sind gezwungen, diese Out-Tech-Aktionen durchzuführen, um wieder auf das Level zurückzukehren und dort zu bleiben und es abzuschließen. Ganz zu schweigen von den mentalen Auswirkungen, die diese Out-Tech auf jeden der OTs hat.

* Ich selbst war diesen Out-Tech „Handlings“ ausgesetzt, einschließlich umfangreichen FPRDs mitten auf meinen Solo NOTs. Das forderte seinen Tribut auf unterschiedliche Weise, einschließlich gesundheitlicher Probleme, mit denen ich noch heute zu kämpfen habe. Ich habe also einiges an Realität über das verursachte Elend.

LRHs Befehlsstruktur

* LRH hinterließ uns eine komplexe und ausgewogene Befehlsstruktur, bei der unsere Orgs vom Büro des ED International geleitet werden.

Dieses Büro wurde als so wichtig erachtet, dass LRH eine spezielle Management-Gruppe ins Leben rief, genannt „The Watch Dog Committee“ (das Wachhund-Komitee), dessen einzige Aufgabe es war, danach zu sehen, dass dieses Büro und die anderen benötigten Schichten im Management existierten.

* LRH ED 339R spricht davon ausgiebig, als Schutz für unsere Kirche.

Aber diese Leute fehlen.

Und nicht nur ein paar wenige.

Schon seit ein paar Jahren ist im Büro des ED Int kein Mitarbeiter mehr auf Posten, ganz zu schweigen von den hohen Führungsangestellten der gesamten internationalen Management-Struktur.

Du hast dich vielleicht auch gefragt… wo ist Heber, der Präsident unserer Kirche?

Was ist mit Ray Mitthoff, Senior C/S International, derjenige, dem LRH persönlich die oberen OT Levels übergab?

Was ist mit Norman Starkey, LRHs Treuhänder?

Was passierte mit Guillaume – Executive Director International?

Und Marc Yager, der WDC Vorsitzende?

Was passierte mit den ganzen anderen Führungspersonen des internationalen Managements, die du über die Jahre auf den Events gesehen hast?

Die Wahrheit

ist, dass ich wochenlang in dem leeren Internationalen Management Gebäude auf Int gearbeitet habe.

Leer, weil jeder von seinem Posten entfernt worden war.

Als ich zuerst in diesen Bereich des oberen Managements ging, erhielt ich von David Miscavige einen ausführlichen Lagebericht darüber, wie schlecht sie alle gewesen seien, und wie viele Dinge sie getan hätten, die alle sehr entehrend gewesen wären.
Dies schien den Umstand zu „erklären“, dass das gesamte Wachhund Komitee nicht länger existierte.

Die Gesamtheit der Führungsschicht, die aus dem ED International und elf weiteren Führungskräften beseht, welche die erstklassigsten Führungskräfte in ihren jeweiligen Ressorts waren, existierte nicht länger. Dass es die Commodore’s Messenger Organisation nicht mehr gab.

Alle diese wichtigen Befehls-Strukturen von Scientology International, von LRH eingesetzt, waren entfernt worden.

* Es gab Hunderte und Aberhunderte unbeantworteter Briefe und Bitten um Hilfe von Org Mitarbeitern, die gemäß LRH ED 339 geschrieben wurden, in der LRH sagt, dass Mitarbeiter diese Manager in der Führungsschicht anschreiben können, wenn sie Hilfe brauchen.

* Das ist aber nicht mehr möglich, wenn all diese Führungskräfte entfernt wurden und niemand mehr existiert, um ihnen zu helfen, oder Auswertungen und Programme zu bekommen, um Scientology zu expandieren.

* Nun, danach konnte ich wertvolle Zeit mit Heber, Ray Mithoff, Norman Starkey, Guillaume, sowie dem gesamten Internationalen Management verbringen, die zu der Zeit alle nicht auf ihrem Posten waren und sehr lange und brutale Ethikprogramme machen mussten.

* Diese ziehen sich schon seit Jahren hin und haben zur Folge, dass niemand auf seinem Posten ist. Man kann nicht leugnen, dass diese Top-Führungskräfte alle allmählich von der Bildfläche verschwunden sind. Man sieht sie nicht mehr auf den großen Events oder auf dem Schiff zur Feier der Jungfernfahrt.

* David Miscavige ist nun zum „Führer“ der Scientology Religion geworden.

* Doch was LRH hinterließ, war eine große Struktur, um alle Aspekte der Scientology-Religion fachgerecht zu managen.

* Er hat eine vollständige, und brillante Organisationsstruktur aufgestellt, kein einzelnes Individuum.

* Es sollte nie einen „Führer“ außer LRH selbst geben, als Zielsetzer für unsere Gruppe.

* Es gibt eine Situation hier, und selbst wenn du nicht im Internationalen Management Hauptquartier warst, solltest du doch sehen können, dass „Über-Reggen“ und häufige Änderungen der Tech nicht OK sind und dass du eine Verantwortung hast, etwas zu tun, um die Funktionsfähigkeit der Scientology zu erhalten.

* Du solltest auch in der Lage sein, die Referenzen über Mitgliedschaften im OEC Band 6 zu finden und zu lesen. Finde und lies das HCO PL mit dem Namen „Die ideale Org“ (Daten Serie 40).

* Finde und lies die Referenzen über die Org Gebäude, einschließlich HCO PL 24. August 65 II, Sauberkeit der Räumlichkeiten und Mitarbeiter, Verbessere unser Image. Außerdem noch: HCO PL 17. Juni 69, Das Org Image.

Wenn du selber keine Wellen schlagen willst, oder dich der Gefahr nicht aussetzen möchtest vom Level genommen zu werden oder nicht zugelassen zu werden, dann gibt es ein paar einfache Dinge, die Du tun kannst:

Zuerst und vor allem

* Entziehe den Off-Policy-Aktionen deine Unterstützung.

* Hör auf für etwas anders zu spenden als für deine eigenen Dienstleistungen und tatsächlichem Fortschritt auf der Brücke.

* Bestehe einfach darauf eine LRH-Referenz zu sehen, die besagt, dass von einem gefordert wird, weitere derartige Spenden zu leisten.

Niemand wird in der Lage sein, irgendwelche Referenzen vorzulegen, da es keine gibt.

* Hör auf Aktivitäten zu unterstützen, die das Off-Policy-Spendensammeln in deinem Gebiet begünstigen.

LRH sagt was er von einem Scientologen erwartet

– Das ist, was er von dir erwartet, dass du es tust. Er hat es sogar in seinem HCOB 10. Juni 1960 Ausgabe I, Keeping Scientology Working Serie 33, WAS WIR VON EINEM SCIENTOLOGEN ERWARTEN, niedergeschrieben. Lies es, und befolge es.

* Was du sonst noch tun kannst ist diese Email an so viele andere Leute zu schicken, wie du kannst, selbst wenn du es anonym tust.

* Bitte behalte diese Email unter uns, den Scientologen. Die Medien haben hier nichts zu suchen.
Du magst Dich vielleicht wundern, warum ich keinen Wissensbericht geschrieben, und mich wieder meinen eigenen Problemen zugewendet habe.

Die Antwort ist: Das habe ich getan. Es gibt aber niemanden mehr, dem man diesen Wissensbericht schicken kann.

* Aber du kannst und solltest Berichte schreiben, und lokale Führungsmitglieder, oder lokale Sea Org Mitglieder auf Off-Policy aufmerksam machen.

Wir sind eine starke und mächtige Gruppe und wir können eine Veränderung bewirken. Wir haben viele Unwetter überstanden. Es tut mir leid, dass ich diejenige bin, die es dir mitteilt, aber ein neuer Sturm steht uns bevor. Seine Wellen sind bereits in den Medien und in der Welt um uns herum.

Die Wahrheit ist, dass du als Scientologe fähiger und scharfsinniger bist, und eine höhere Integrität hast. Scientology sollte dich in die Lage versetzen „selber zu denken“, und niemals Kompromisse mit deiner eigenen Integrität einzugehen. Und ganz sicher zog LRH jeden Scientologen in die Verantwortung, um DIE FUNKTIONSFÄHIGKEIT DER SCIENTOLOGY zu ERHALTEN.

Ich versuche nichts anderes, als eine Veränderung, bei auftretenden, schweren Off-Policy-Handlungen zu bewirken. Mein Ehemann und ich haben den Großteil unserer Familie und viele, viele gute Freunde, die Scientologen sind.

Ich war nicht wirklich daran interessiert meinen Kopf auf diese Art und Weise herauszustrecken. Allerdings weiß ich aber auch, dass ich mein gesamtes erwachsenes Leben der Unterstützung von LRH und der Anwendung von LRH Technologie gewidmet habe, und wenn ich jemals LRH in die Augen blicken müsste, würde ich ihm nicht sagen können dass ich alles getan um DIE FUNKTIONSFÄHIGKEIT DER SCIENTOLOGY zu ERHALTEN, wenn ich jetzt nicht etwas tun würde.

Wir alle haben einen Anteil daran. Es ist einfach nicht möglich, die LRH Referenzen zu lesen und die Abänderungen und Verletzungen, die derzeit geschehen, nicht zu sehen.

Du hast eine sehr einfache Pflicht gegenüber LRH. Nimm nicht Teil an irgendwas, dass Off-Policy ist und lass andere wissen, dass sie es auch nicht tun sollten.

Wenn jede Person, die diese Email liest, nichts anderes tut als Off-Policy Handlungen nicht mehr zu unterstützen, hätten wir den Kurs schon geändert.

Wenn wir all diese Energie nehmen würden und sie ins Auditing, Training und in die Verbreitung an die Leute aus der Öffentlichkeit stecken würden, würden wir gewinnen. Und das ist, was ich euch allen, und uns allen wünsche, während wir dieses neue Jahr einläuten.

ARK,

Debbie Cook

Nachricht von Debbie Cook als PDF-Datei

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter David Miscavige, Felicitas Foster, IAS - International Association of Scientologists, Ideale Orgs, Int Management, Out-Admin, Out-Tech, Scientology Organisation, Scientology Religion, Trennungsdurchsetzung (Disconnection) abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Nachricht von Debbie Cook – Deutsch

  1. Han Solo schreibt:

    Schönen Dank an alle, die zu der deutschen Fassung beigetragen haben.

    Die kann man nun sehr schön verschicken …

    • SKM schreibt:

      Das gleiche möchte ich auch behaupten.
      Mit sehr guten Ergebnissen.

      Nachdem ich auf Marty’s Blog einige Punkte aufgeführt habe, wie Debbie Cook auf Org Linien „vertreten“ werden kann, gebe ich hier das ganze noch mal auf deutsch wider.
      Es ist etwas lang – es ist hauptsächlich für die Leute gedacht, die auf den Linien der Kirche sind, von denen hier mit großer Wahrscheinlichkeit immer mehr verkehren und die aber nicht so genau wissen, wie sie mit der Situation umgehen sollten.

      ====================================
      RE: Debbie Cook’s email
      ====================================
      Hallo Scientologe,
      Du bist weiterhin auf Linien und willst Debbie Cook unterstützen?
      Sende weiterhin ihre Botschaft aus und zögere nicht, mit Deinen Mit-Scientologen darüber zu sprechen.
      Wenn Du „unter dem Radar“ bleiben willst, verlange trotzdem nach on-policy und in-tech auf Deinen Linien.
      Wenn Dir gesagt wird, dass Du in Ethik sollst, dann sage, dass Du nicht wüßtest, warum Du in Ethik solltest, nur weil Du eine E-Mail gelesen hast, die an Dich gesendet wurde.

      Wenn versucht wird, Debbie zu diskreditieren – „sie ist ein SP“, „sie ist schon lange aus der Sea Org“, „Sie war ein NCG (No case gain case – Fall ohne Fallgewinne“, „sie ist nur meckerig weil …“) oder dergleichen – dann solltest Du zumindest im Auge behalten, dass die Angaben, die sie gemacht hat, dadurch nicht weniger wahr sind.

      Ich erhielt neulich eine E-Mail, wo von OSA „Vertretern“ behauptet wird, dass „FLAG wie verrückt expandiert, seit dem Debbie Cook vom Posten ist.“ Und eine weitere Aussage lautete: „Ich habe einen Freund in LA im Management und er sagte mir…“

      Das ist nur ein weiterer Versuch, den Status Quo aufrecht zu erhalten. Kauf es einfach nicht ab. Sie sind vom Weg zur Wahrheit weit abgekommen und versuchen einzig und allein, David Miscavige als „Papst der Scientology“ Religion zu behalten, statt die von LRH vorgesehene Managementstruktur zu verlangen. Manche wissen es einfach nicht besser. Tatsächlich sind es sogar viele, die nicht wirklich hinschauen. Viele ansonsten völlig gute Leute.

      In manchen Fällen könntest Du ihnen sogar helfen, für sich selbst zu schauen.
      Behalte Deine TRs drin und bleibe gelassen. Es ist Dein gutes Recht, mit der Wahrheit zu leben.
      Wenn jemand in der Org Dich also handhaben will, weil Du diese E-Mail gelesen hast, verlange nach FDS (false data stripping – Falsche Daten Ziehen).
      Da die Informationen von Debbie durchgehend korrekt sind, können sie nicht „gezogen“ werden. Manche von den Daten kannst Du (vielleicht) nicht wirklich wissen, in diesem Falle stelle Fragen. Aber verliere nicht die anderen Daten aus den Augen.
      [ Beispiel: es ist wahr, dass LRH die Gründung der IAS nicht genehmigt hatte.
      Und übrigens, es ist wahr, dass die Attacken auf Scientology von Seiten der Regierung erst dann begannen, als die IAS die Out-Exchange „Registrierung“ in Deutschland gestartet hat.
      Bis dahin ging es den Staffs in Deutschland sogar ziemlich gut (Staff-Pay)].

      Sage jedenfalls, dass Du nicht jemandes Ideen oder ein „ich habe gehört, dass…“ akzeptieren möchtest.
      Was Du willst sind STATS.
      Du willst die Exec Strata, das höhere Management SEHEN.

      * Alle LRH Zitate, die Debbie Cook gegeben hatte waren korrekt. Mit dem richtigen Datum versehen. Alle diese Richtlinien sind nach wie vor „in Anwendung“ (eine Richtlinie darf nur durch eine andere Richtlinie aufgehoben oder revidiert werden und es gibt keine Richlinie von LRH, die die HASI aufhebt und die IAS als Nachfolger etabliert.)
      * Die Exec Strata wurde seit Jahren nicht gesehen und auch das ist ein FAKTUM.
      * Es ist weiterhin eine TATSACHE, dass die IAS die Organisationen „anzapft“, die Mittel aus deren Feld „aufsaugt“ und ihnen dadurch den nötigen Treibstoff raubt, um durch ihre eingenen Dienstleistungen zu überleben und zu expandieren. Das sorgt für weitere Hektik und falsche Herangehensweise im Umgang mit Leuten.
      * Und niemand kann dir zeigen, wofür die Gelder der IAS wirklich ausgegeben werden und dass sie nicht gehortet werden. Lass sie diese Matheaufgabe selbst lösen: mit all den Spenden wurde so wenig geschafft?

      Wenn jemand versucht, Dir Ethik „aufzudrücken“, dann solltest Du wissen, dass sie nur eins im Sinn haben, Dir eine Realitätsanpassung zu „verpassen“.
      Dies kann und wird in Fällen, wo es nicht freiwillig geschieht in einer Selbstverleugnung resultieren – Du gibst dadurch Deinen „unabhängigen Gesichtspunkt“ auf und ordnest Dich der dritten Dynamik unter.
      Natürlich ist nichts Schlimm an einer Dritten Dynamik oder Regeln, aber eine dritte Dynamik besteht aus Individuen, mit ihren eigenen Gesichtspunkten, ihren eigenen Schlußfolgerungen und Entscheidungen). Erlaube nicht, dass die Mitglieder der Kirche als eine „Einheit“ oder eine „Borg“ (wie die aus den Star Trek Filmen) oder eine iRobot Truppe gehandhabt wird.

      Du hast das volle Recht, Dein eigenes Leben zu leben, Deine Livingness. Dir „ein Universum kreieren“ in dem Du bestimmst, was Sache ist und wo Du bestimmst mit wem Du übereinstimmst und mit wem Du verkehrst. Du willst eine Gruppe, die sich aus Leuten zusammen setzt, die voller Vergnügen sind und die ihr Geld ausgeben können wie sie möchten. Für Service, Leben, was immer sie ersehnen und wie immer sie es für richtig erachten.

      Verlange nach FDS.
      Du wirst den Konfront Deines Gegenübers dadurch sogar anheben, weil die Person dann FDS an sich selbst durchführen wird (vielen wurde ja nur erzählt, dass die Daten falsch sind, ohne dass sie die Mail gelesen haben).

      Tue das richtige. Frage, warum alles aus der E-Mail verneint wird. Selbst wenn sie für Jahre von den Linien sein sollte, werden einige der Daten von einigem Wert sein – und Du fragst einfach danach, auf die Daten zu schauen und sie mit der richtigen Szene zu vergleichen.

      Die Tonstuffe der Gruppe (auf Org Linien) war noch nie so tief wie heute. Trotz der Versprechen der IAS, das nach der nächsten Spende „der Feind“ endlich gehandhabt und die Anerkennung durchkommen wird, wurde der Feind einfach einmal mehr darauf aufmerksam, dass die Scientology Kirche Gelder entgegen nimmt, ohne einen geistlichen Service, wie es sein sollte (und von LRH vorgesehen ist), zu geben. Das ist der Grund, warum Scientology wie ein „Gewinnsüchtiger Konzern“ in den Medien dargestellt wird. Ja, selbst Ron beschreibt es als eine kriminelle Handlung – Exchange Faktor 1 – etwas nehmen, ohne etwas zurück zu geben. Die IAS ist somit ein Willkürfaktor und hindert die Scientologen daran, die Arbeit zu tun, auf die es ankommt und das heißt: ZU HELFEN, richtig zu helfen, indem man die brillianten Weisheiten von L. Ron Hubbard gebraucht.
      Debbie gab die erste Anweisung: SCHAUE. Das bringt natürlich etwas Ladung hoch und viele Leute fühlen sich auch etwas bestürzt – aber sie fühlen sich nur deshalb so, weil keine wahren Antworten kommen.
      Viele sind in Zweifel über das Management und im Management gibt es einen Mangel and richtigen Gruppen-Auditoren. Also lügen sie.
      LRH schreibt in „Gruppen Dianetik“, Jan. 1951

      „Die Auditoren der Gruppe müssen in den Idealen, dem Grundprinzip und der Ethik der Gruppe vollständig geschult sein und ihre Integrität darf von der Gruppe nicht in Frage gestellt sein. Der ganze Grundton des Gruppenauditors ist Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit – unbeeinflusste, ungeschminkte und nicht zurückgehaltene Daten. Auf diese Weise kann gute Auditingarbeit geleistet werden. Der Auditor der Gruppe findet heraus, was der Gruppe angetan wurde, und auditiert es. Es besteht keine Notwendigkeit, eines dieser Engramme immer wieder durchzugehen, außer die Information für die Einsicht aller gründlich und kompetent offenzulegen und allen Gruppenmitgliedern die Möglichkeit zu bieten, jene Informationen nach Belieben zu erörtern.
      Die Gruppe selbst mag dann über bestimmte Handlungen entscheiden, aber solange die Gruppe selbst die Entscheidung trifft, nicht ein Einzelner oder nur wenige Individuen in der Gruppe, entsteht kein Engramm.

      Von einer Bestrafungsmaßnahme, die im Wissen und in Übereinstimmung mit der ganzen Gruppe stattfindet und von dieser ganzen Gruppe auferlegt wird, kann man nicht sagen, dass sie Engramme erzeugt, solange diese Bestrafungsmaßnahme nicht aus dem Rahmen des Grundprinzips, der Ideale und der Ethik der Gruppe selbst fällt. Mit anderen Worten, eine Bestrafungsmaßnahme, die von allen Individuen einer Gruppe ergriffen und von allen Individuen der Gruppe verstanden wird, erzeugt kein Engramm. Bestrafungsmaßnahmen, die von einem Individuum in der Gruppe, ohne das Verstehen oder die Zustimmung anderer Gruppenmitglieder getroffen werden, werden ein Lock oder ein Engramm erzeugen.

      Die Zähigkeit und Unverwüstlichkeit der Ideale, der Ethik und des Grundprinzips einer Gruppe – sozusagen die Gruppe selbst – ist enorm und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden.“
      L. Ron Hubbard

      Alles was OSA gegenwärtig tut ist „not-is“ und „ins-Unrecht-setzen“.
      Das Dead-Agenting (der „tote Agent“, ein PR Prinzip aus dem PL „Wie man schwarze Propaganda handhabt“) funktioniert, aber nur wenn wahre Daten zur Verfügung stehen.
      Es muss ein großes Vakuum unter den Scientologen gegeben haben für eine lange Zeit, viele haben sich über das Nicht-vorhanden-sein von Führungspersonen gewundert oder wo die IAS Gelder hingehen.
      Debbie Cook kam mit ihrer E-Mail raus und füllte dieses Vakuum. Dead-Agenting wird hier nicht funktionieren. Auf lange Sicht werden sie es nur noch schlimmer machen. OSA wird das richtige WHY für diese Situation konfrontieren und sich selbst „ein paar Nüsse wachsen lassen“ müssen, wenn sie LRH und sein Vermächtnis wirklich beschützen wollen. Ich weiß, dass es auch für sie hart ist. Auch sie haben Familien und auch sie sind schon zu lange geblendet worden.

      Vielleicht hilft es ihnen aber, wenn sie sich diese Frage beantworten: „Was würde Ron tun?“

      Viel Erfolg und denkt an die Premisse „zu blühen und zu gedeihen“.
      SKM – ein Scientologe

  2. LO schreibt:

    Herzlichen Dank !

    Hast was zu gut ¨:)

  3. Rita Wagner schreibt:

    Da kann ich mich nur anschließen: vielen Dank für die deutsche Fassung !!

    • H.Scheer schreibt:

      zuersteinmal-danke!
      ich freue mich das aufklärung stattfindet: das einzige was mich jedoch einwenig „traurig macht“ ist die tatsache, daß jetzt diejenigen die viele jahre/jahrzehnte diese out – tech mitgestaltet oder mitgetragen haben, sich erst jetzt dazu bekennen. sehr viel individuelles leid wurde dadurch verursacht, geschweige die finazielle ausbeudung ……etc. ich hoffe nur, daß diejennigen die das zugelassen haben auch in irgend einer art zur rechenschaft gezogen werden. schließlich hat man als aktiver scientologe denen das vertrauen geschenkt. eine art es wieder in die richtige richtung gehen zu lassen und scientologen wieder von einer fremdbestimmung in selbst -bzw. allbestimmung zu bringen wäre: 1) raus mit dem unterdrücker! 2)GEBT IHNEN (PC`s-Audtioren etc.) DASS GELD ZURÜCK das ihnen so „gestohlen wurde“. 3)reparieren wir dann die fälle mit korrekter lrh technologie und scientology wird wieder in den himmel steigen, die wirklichen statistiken werden in den himmel steigen. in diesem sinne nochmals danke. ein „alter hase“ der nie aufgehört hat lrh-scientologe zu sein-klasse V intern ist und ot V, viele jahre auf staff war und hunderte von leuten in die orgs gebracht hat. schönes neues jahr an alle.

      • annegreth schreibt:

        Hallo H , schön, dass Du den Mut findest, hier etwas zu sagen.
        Es geht in die richtige Richtung, denn die Aufklärung ist nicht mehr aufzuhalten im Zeitalter des Internets.
        Dir und allen anderen hier auch ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr.

        • H.Scheer schreibt:

          hallo annegreth!
          denke nicht das es mit mut zu tun hat (was mich betrifft) sondern sehe es als freiheit der meinnungäusserung.
          gruß

  4. Pingback: Aktuell: Debbie Cook und ihre „Neujahrsbotschaft“ … | Wilfried Handl

  5. Pingback: Aktuell: Debbie Cook und ihre „Neujahrsbotschaft“ … « Blog gegen Scientology …

  6. Dr. Faust schreibt:

    Hui, ich sehe ja, dass ein großer Teil meiner Übersetzung übernommen wurde. Ich fühle mich geehrt.
    Ich sehe es gibt viele Verbesserungen und gerade was die Englischen Wörter in ihrer alltäglich von deutschen Scientologen benutzten Fassung anbelangt, trete ich natürlich gerne zurück. Auch Dir frohes neues Jahr!

  7. Rita Wagner schreibt:

    Eine der Antwortmails an mich enthielt diesen link – er enthällt die Wahrheit – so wird es gasagt:
    http://truthbetold.onsourcescn.com/?mid=56

    • Worsel schreibt:

      Hi Rita, scheint eine der OSA-Seiten zu sein, in denen sie versuchen, von den wirklichen Themen abzulenken. Ich habe reingeschaut und bei nur ein paar Stichproben die altbekannte Art von Irrsinn vorgefunden. (Ein ehemaliges Sea Org Mitglied gewinnt ein neues Leben, dadurch, dass sie sich für LRH entscheidet und eine Lifetime IAS-Mitgliedschaft bezahlt. Jemand, der gebeten wurde Marty’s E-Meter zu reparieren, ignoriert den offensichtlichen Punkt, dass Marty sie reparieren lassen wollte und beschreibt, wie kaputt sie gewesen sein sollen und dass ihnen das Silver Cert fehlte und schlußfolgert dann daraus, dass Marty ein „hard core SP“ sei.)
      Eine gute Übung, wenn sich jemand mit dem Entdecken von Out-points (Ungereimtheiten) Zeit vertreiben möchte.
      Derjenige, der Dir diesen Link geschickt hat, ist entweder jemand, der andere bewußt verwirren möchte oder er/sie hat keine Ahnung und kann nicht selbst schauen und denken.
      Meine Meinung.

      • Rita Wagner schreibt:

        Oh ja, sorry – mir war schon bewußt, was das für eine Seite ist! Sie heißt „Kopf hoch“ und ist für Mitglieder erlaubt!

    • Han Solo schreibt:

      Zu dieser Webseite fällt mir nur ein : „im Westen nichts Neues“.

      Im gleichen Stil war schon die Church-Webseite der „Überlebenden der freien Zone“ (ja genau, so hiess die !) aufgemacht.

      Das ganze sieht doch verdächtig nach OSA aus – und ist damit keinesfalls eine zuverlässige Informationsquelle. OSA hat schon häufig unabhängig praktizierende Scientologen unterwandert ; eine Option dabei war, die Unterwanderer später herabsetzende Desinformationen „berichten“ zu lassen.

      Beispiel: in der genannten Webseite gibt es einen „Bericht“, dass Marty & die anderen Unabhängigen nur herum meckern. Die Fakten sind aber: Leute werden auditiert & ausgebildet ; unerfolgreiche „Dienstleistungen“ der Church werden zügig repariert. Doch das wird von dem „Bericht“ grosszügig verschwiegen.

  8. annegreth schreibt:

    ja, fleissige , Du. Dankeschön. Es wäre doch mal was, wenn Du so eine Message aus dem deutschen ins englische übersetzen müsstest 🙂 Aber mir fällt hier in Deutschland keine herausragede Person ein…… gibt es hier in Deutschland in Scientology eigentlich einen OL?

  9. Rita Wagner schreibt:

    Yesssss – die erste Positivmeldung!!! Aus Debbies Original-mail!!!
    Eine der Personen, von der ich mir sicher war, dass sie von Debbie eine mail erhielt, antwortete auf meine deutsche Fassung, dass sie dabei ist die Policies zu finden und zu studieren, die angeführt sind und sie will Verantwortung übernehmen!!! Seht mir nach, wenn ich keinen Namen nenne – doch noch kürzlich fand genau diese Person das aktuelle Management gut !!!!
    Ihr merkt – ich bin begeistert!!! 🙂 🙂 🙂

  10. Bruni L schreibt:

    Ich habe in einem Blog gelesen, es gab Ende der 1970er Jahre ca 4 Millionen aktiver
    Scientologen, heute noch ca 20.-30.000.
    Maßgeblich beteiligt an diesem Schwund waren die sog. „Elite Good-Standing“ Leute,
    willige Helfer von Int. Staffs wie Publics.
    Unterdrückerisch, arrogant. OutTech.
    Es gibt auch vereinzelt Ausnahmen.
    An diese sog.“ Elite “ richtet sich ja Frau Cooks Brief.
    Ziemlich abwertend für die Leute, die sich vor 20 Jahren schon gewehrt haben,
    und genau von diesen aufs Übelste behandelt wurden.
    Trotzdem ist Frau Cooks Brief jetzt eine mutige Aktion, nur reichlich spät.
    Ich wünsche Euch Allen ein gutes, erfolgreiches Jahr 2012

    • Worsel schreibt:

      Die Angaben über die Mitgliederzahlen schwanken stark und sind bisweilen von anderen Statistiken abgeleitet. So wurden zum Beispiel mal die Zahlen derjenigen als „Mitglieder“ gewertertet, die ein Dianetik-Buch gekauft haben und über die Quittung dann in die Akten aufgenommen wurden. Das heißt, sie müssen es noch nicht einmal gelesen haben, um als Zahl aufzutauchen.
      Ebenso ist das Wort „aktiver“ in „aktiver Scientologe“ zu hinterfragen. Ist das jemand, der sich noch dazu überreden läßt, zu einer Veranstaltung zu gehen? Jemand, der Geld spendet? Jemand, der einen Fernkurs macht, damit er nicht in die Org muss? Jemand, der andere die Brücke hoch auditiert? etc.
      Das Image, etwas besseres zu sein, als jemand anderes, ist ein Bank-Mechanismus, der bereits zu unglaublichen Verwüstungen geführt hat. Jeder Krieg, der gegenwärtig auf diesem Planeten tobt oder jemals getobt hat, enthält dieses Element, das sich jemand als „gut“ oder „besser“ betrachtet, als „Elite“, „Herrenrasse“, anhänger des „wahren Glaubens“ etc.. (Auf jeder der Seiten.) Die üble Behandlung gibt es dann manchmal gratis dazu, manchmal ist sie auch richtig teuer.
      Ich sehe auch Debbie Cook’s Brief als mutige persönliche Aktion, auch wenn sich bei ihr dieses „Elite-Denken“ noch nicht ganz gelöst zu haben scheint.

      • Han Solo schreibt:

        Worsel schrieb: „Das Image, etwas besseres zu sein, als jemand anderes, ist ein Bank-Mechanismus, der bereits zu unglaublichen Verwüstungen geführt hat.“

        Genau so ist es !

    • annegreth schreibt:

      Besser spät als nie ! Frohes Neues Jahr !

  11. Rita Wagner schreibt:

    Die neuesten Neuigkeiten: http://abcnews.go.com/GMA/video/executive-speaks-scientology-15303904
    Steve Hall hat es in Indie Scientologists gepostet.

  12. LO schreibt:

    Pingback: Aktuell: Debbie Cook und ihre „Neujahrsbotschaft“ … | Wilfried Handl
    Pingback: Aktuell: Debbie Cook und ihre „Neujahrsbotschaft“ … « Blog gegen Scientology …

    muss das sein ?

    • Worsel schreibt:

      Independent zu sein, so wie ich es verstehe, bedeutet nicht eine Mitgliedschaft in einer neuen Gruppe, um eine alte zu bekämpfen. Indepent sein bedeutet, daß man sich das Recht vorbehält, Dinge selbst zu beobachten, selbst zu befinden, wie man damit umgehen möchte und das dann zu tun. Es bedeutet eine Abwesenheit von wilkürlichem Zwang durch andere. Dazu gehört, dass man dieses Recht auch anderen zugesteht; andere müssen nicht das gleiche denken, wie man selbst. Sonst wären sie ja von einem abhängig, anstatt Independent. Deshalb ist Wilfried Handl in meinen Augen auch ein Independent – auch wenn er sich gern als „Gegner“ präsentiert. Viele seiner Ansichten teile ich nicht. Ich habe anderes erlebt und bin zu anderen Schlüssen gekommen als er, aber ich gestehe ihm das Recht zu, anders zu denken, als ich.
      Wenn das nicht so wäre, würden wir nur eine Unterdrückung gegen eine andere austauschen.
      Von dem, was ich durch seine Fernsehauftritte und Artikel weiß, würde ich schlußfolgern, dass seine Bekanntschafft mit Scientology zu einem wichtigen Teil durch Dramatisation von Bank-Mechanismen geprägt war, die dort zu seiner Zeit stattfanden – ganz genauso, sie sie heute noch immer stattfinden. Daß er daran teilgenommen hat, ist von geringem Belang – wer hat das nicht? – auf diese oder jene Weise. Und vielleicht hat er noch nie jemanden kenngelernt, der ihn wirklich im Innersten versteht und die Dinge anspricht, welche ihm „quer sitzen“. Dann wäre seine Verbitterung nach all den Jahren und Erfahrungen vielleicht sogar zu verstehen, oder nicht?

      • H.Scheer schreibt:

        hallo „LO“
        ich habe mit vielen sogenannten“aussteigern“ oder auch anderen als mitarbeiter zusammen gearbeitet-unter anderem auch mit wilfried handl.
        ich denke ich kenne seine situation sehr gut-möchte jedoch keinerlei äusserungen dazu abgeben, schon gar nicht ohne seines beiseins, dazu trage ich zu sehr den hut eines auditors. was mir sehr gut gefällt an deinem kommentar „Es bedeutet eine Abwesenheit von wilkürlichem Zwang……“ in diesem sinne!

      • Burkhard schreibt:

        ….egal welche Vorgeschichte Wilfried Handle hat, seine Kommunikation ist
        1.1. Ich unterstelle ihm, daß er sehr genau weiß, auf welchem Niveau
        er kommuniziert. Es ist seine Absicht. Er will zerstören. Das Recht dazu
        leitet er aus seinem Schicksal ab.
        Ich denke, daß er eines Tages seinen Frieden im Herzen
        wiederfindet.

        • Worsel schreibt:

          Natürlich hat jeder Verantwortung für seine eigene Kommunikation. Das ist wahr. Aber es ist auch wahr, daß es keine Emotionsstufe gibt, die jemand nicht ändern könnte.
          Wenn die richtigen Punkte gefunden und angesprochen werden, dann können sich Leute ändern. Manchmal scheint es nicht einfach, in Kommunikation zu kommen. Manche haben schlechte Erfahrungen gemacht und sind vorsichtig, um nicht erneut enttäuscht zu werden, andere greifen an…
          Meine Erfahrung ist die, daß das bloße Einordnen in eine Kategorie, wenig hilfreich ist, wenn es nicht den Gesichtspunkt von Hilfe oder möglicher Hilfe mit einschließt. Egal, auf welcher Emotionsstufe jemand sein mag oder auch nicht, das ist nicht so besonders wichtig, denn wenn man ihm ein wenig helfen kann, wird er sie ohnehin ändern. Das ist jedenfalls meine Meinung.

        • MOB schreibt:

          Der Zynismus in Handels Texten, leitet sich in erster Line ab, aus der Unlogik -den verrückten und dummen Dingen die in der Kirche passieren. Jeder (politische) Kabarettist arbeitet auf dieser Grundlage. Die Ecke aus der geschossen wird ist natürlich 1.1 was aber nicht bedeutet, dass das Individuum selbst dort angesiedelt ist.
          Das entscheidende ist, dass der Angriff auf WAHREN ,aber unlogischen, Ereignissen beruht. Solange man den Holzköpfen den Spiegel vor die Nase hält ist das in Ordnung. Harald Schmidt ist ein gutes Beispiel, aber es gibt genügend andere die das o.g. gut veranschaulichen. Volker Pispers, Urban Priol…u.v.m.
          Der einzige Commedian der seine Darbietungen auf der Grundlage purer Bösartigkeit
          (Abwertung etc. ) dem Publikum präsentiert hat war Ingo Appelt. Der hat vor 10 oder 12 Jahren eine Karriere-Bruchlandung hingelegt die seinesgleichen sucht, und von der er sich bis heute nicht erholt hat. Wie auch immer, man mag Handels „Gesichtspunkt“ teilen oder auch nicht, ich jedenfalls finde es -teilweise-sehr amüsant.

        • Han Solo schreibt:

          Burkhard,

          ich finde nicht, dass die Kommunikation von Wilfried Handl 1,1 ist – das wäre ja „VERSTECKT feindselig“. Ich sehe vielmehr eine OFFENE Feindseligkeit, also Antagonismus, das ist 2,0 .

          Für den Auditor ist das ein Hinweis darauf, dass „übergangene Ladung“ vorliegt – geistige Ladung wurde aufgewühlt und nicht beseitigt.

          Viele hier haben durch LRH-Tech grosse Erfolge erzielt und können nicht verstehen, dass WIlfried so weit geht, Scientology mit der Mafia zu vergleichen. Dieser Vergleich wird erst dann verständlich, wenn man sich informiert, was Scientology-Gegern häufig widerfährt: Ausspionieren, Bespitzeln, häufige Einbrüche, Verleumdung und / oder üble Nachrede, Bedrohungen, und Schlimmeres.

          Das haben Journalisten / Politiker / Sektenfachleute / Aussteiger / Menschenrechtsaktivisten, die über die Scn-Organisation aufklärten usw. immer wieder erlebt. Die Beobachtung durch den Verfassungsschutz kam nicht ohne Grund zustande.

          In einigen Fällen konnte auch nachgewiesen werden, wer dahinter steckte: so wurde in Deutschland ein Mitglied der Scn-Kirche wegen Morddrohung gegen einen Politiker verurteilt. Eine telefonische Fangschaltung führte zur Quelle von Drohungen gegen einen Journalisten – die Anrufe kamen direkt aus einem Org-Gebäude. Und eine Razzia in der Münchner Org brachte konkrete Bespitzelungsanweisungen ans Tageslicht. 2 Berliner Scn-Mitglieder wurden wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung verurteilt, als sie einem abtrünnigen Mitglied nachstellten. Näheres hier :

          http://de.narkive.com/2003/11/2/1699784-scientologen-verletzen-menschenrechte-1.html

          In Deutschland können nur Personen wegen Straftaten verurteilt werden. Und bei gut organisierten heimlich-heimtückischen Angriffen und Übergriffen von OSA ist ein solcher Nachweis kaum zu führen. Könnten in Deutschland auch Organisationen wegen organisierten Untaten verurteilt werden, hätte die Scn-Kirche sicher bereits einen Stapel solcher Urteile eingeheimst.

          Vor kurzem bekam auch Wilfried Handl Droh-Emails zugeschickt, die er veröffentlichte:

          http://www.wilfriedhandl.com/blog/2012/01/aktuell-scientology-„reverend-willi-„oida-geh-schei/

        • SKM schreibt:

          Alles gut, Meinungsfreiheit etc. aber als der Handl im Fernsehen über das E-Meter „referiert“ hat, hat er jegliche Glaubwürdigkeit verloren und jedes Recht auf Unterstützung verspielt.
          Der ist nicht nur gegen die Kirche, der ist gegen Scientology allgemein. Diese Art von „Experten“ helfen der Differenzierung von LRH gegenüber Miscavige nicht, der macht da einfach einen Eintopf von, der voller Fliegenpilze ist.
          Pfui, Handl. Schäm Dich.

    • Rita Wagner schreibt:

      Hallo LO, warum nicht? Die Leute, die diese Blogs lesen, sollen (oder dürfen) durchaus auch hinschauen!! Viele lesen dann auch den Treffpunkt!!!
      Die sind bezüglich ‚Hinschauen‘ oft besser dabei als diejenigen, für die die Bootschaft sein soll!!
      Denn, auch hier gilt: „Das Image, etwas besseres zu sein, als jemand anderes, ist ein Bank-Mechanismus, der bereits zu unglaublichen Verwüstungen geführt hat.“
      Dieser Aussage kann ich mich nur anschließen!!

      • LO schreibt:

        Ich kann euch gut verstehen, nur hatte mich das dran erinnert dass Felicitas einen Kommentar von mir geschnitten hatte weil er nicht konform war und Wilfried handle ist überhaupt nicht konform. Wie dem auch ist ich habe grosse Freude an der Menge der kommentare hier !

  13. George schreibt:

    Frau Cooks Brief ist sicher eine gute Sache. Ich hätte den in der Form sicher nicht geschrieben. Dazu hätte mir der Mut gefehlt. Für mich ist es auch nicht ganz einfach meine Scientology Vergangenheit einfach so ohne Kommentar weg zu schieben. Ich für meinen Teil, um das abzuschließen, sage mir „wir haben es einfach vermasselt“ und ich habe einen Teil mit dazu beigetragen. Bitte das nicht als Schuld oder Zuweisung von Schuld verstehen. Das sind die Fakten. Ob wir es hätten besser machen können ist da auch nicht beantwortet. Das was mich im Kern interessiert wäre, ob es weiter gehen kann und wie. Und meine Meinung ist immer noch, dass wir es mit Scientology lösen können. Mit Auditing kann man alles handhaben. Auch das was derzeit auf unserer dritten Dynamik los ist. So ein Brief hilft da leider nicht wirklich. So mutig das Schreiben des Briefes auch war. Meiner Meinung nach ist das Schlamassel im Prinzip nichts anderes als übergangene Ladung, also etwas das übersehen wurde. So sollte man sich auf die Suche danach machen und dann anzeigen, wenn man weiß was da ist. So ein Brief würde ich viel lieber lesen als einen dessen Inhalt wir eigentlich schon kennen und viele selbst erlebt haben. Das wissen wir schon. Das was die Dinge am Platz behält sind jene Dinge, die wir noch nicht wissen.

    • Worsel schreibt:

      Ich denke, daß Du mit der übergangenen Ladung recht hast. Daraus ergibt sich jedoch, daß man es letzten Endes nur mit jedem einzelnen lösen kann. Denn was für den einen eine richtige gefundene Ladung ist, mag für den anderen überhaupt nicht die richtige Ladung sein.
      Ich denke, daß Debbie mit ihrer email noch gar nicht im Tech-Bereich angekommen ist. Im Grunde zeigt sie eine Unterdrückung an; sie ist im Ethik-Bereich des Org Boards. Ich denke, Du mußt jeden dort „abholen“, wo er ist. Viele von den Leuten in den Orgs müssen erst einmal entdecken, daß sie dort seit geraumer Zeit Abänderungen der Technologie von LRH bekommen. Andere sind vielleicht schon dabei, die Tech von LRH außerhalb der Orgs anzuwenden. Die würde solch ein Brief natürlich nicht vom Hocker hauen.
      Der Aufenthalt und die Mitgliedschaft in einer Gruppe haben bisweilen eine Art hypnotischer Wirkung. Da man andere Mitglieder der Gruppe mag, versucht man sich nicht zu sehr außerhalb der Realität dieser Mitglieder zu bewegen. Das neigt dazu, das eigene Schauen und Denken zu beeinflussen. Wahrscheinlich ist für viele Debbies Brief ein hoher Gradient, der erst mit einer gewissen Verzögerung eigenes Hinschauen auslösen wird.

      • George schreibt:

        Hallo Worsel,
        sicher gibt es viele Dinge die auf individueller Ebene abgeklärt werden müssen. Aber es gibt auch Dinge, welche die gesamte Gruppe betreffen. Beispiel: würde man uns Deutsche die volle Geschichte über die Machtübernahme Hitlers erzählen (So wie Lenin nach Russland geschafft wurde. Wer hat das finanziert? Was war die Absicht? War der Plan nur Russland anzugreifen, nicht den Rest der Welt? usw) so könnte das für uns alle eine Cognition bedeuten. Wenn jetzt jemand seine Kriegserlebnisse ausauditiert so wüsste er immer noch nicht, warum er in den Krieg ziehen musste. Sicherlich würden seine idividuellen Kriegserlebnisse immer noch da sein wüsste er was damals der Master Plan war und wer mit welchen Absichten dahinter stand, aber zur vollständigen Auslöschung des Gesamt Erlebnisses für diese Person ist dies ein wichtiger Baustein. Wenn also negative Erlebnisse ausgeschlöscht werden sollen, dann fängt man mit der ersten Dynamik an, geht weiter auf die anderen Dynamiken und sicherlich ist die meiste Ladung in bestimmten Fällen nicht auf der ersten vorhanden, sondern z.B. auf der siebten, der geistigen Ebene. Das ist zwar ein hoher level, aber die wahren Ursachen für wirklich schlimme Sachen haben bestimmt ihren Ursprung auf der siebten Dynamik. Also salopp ausgedrückt ein oder mehrere Wesen die einen „teuflischen“ Plan aushecken, über die dritte Dynamik in die Tat umsetzen und viele zweite und erste Dynamiken schädigen. Theoretisches Beispiel: wenn ich die Gesamtzeitspur vollständig kenne und ich damit eine Gruppe schädigen will, dann würde ich mir ein Geschehnis aus der Vergangenheit herauspicken und die Informationen die darin enthalten sind dazu benützen diese Dinge in die Gegenwart zu bringen. Das geht natürlich nicht einfach nur so. Also die Worte in diesem Geschehnis immer wieder zu sagen oder Bilder zu zeigen die ähnlich sind wird da nicht helfen. Man muss die Dinge erst mühsam in die Gegenwart holen. Zum Beispiel durch Schwächung der Zielperson. (wenig Schlaf, schlechtes Essen) Stress (Androhungen, Zeitdruck, Schreien). Hilfreich ist auch, wenn die Person die das macht selbst Inhalte dieses Geschehnisses dramatisiert. Also selbst nicht weiß, was eigentlich los ist. Dann kann man Person für Person nehmen und dieses Ding einfach mehr in die Gegenwart holen. Wenn Du die Zeit 82 bis 84 miterlebt hast weißt Du auf was ich hier anspiele.

        • Worsel schreibt:

          In gewisser Weise ist es das, was Marty und Mike und all die anderen früheren Management-Leute auf den englischsprachigen Blogs machen. Sie enthüllen die Hintergründe. Ich halte das für eine sehr gute Aktion.
          Daneben gibt es jedoch einen weiteren Faktor: Der Einzelne muss bereit sein hinzuschauen. Erst dann kann er deren Wahrheitsgehalt erkennen und wie sich die offen gelegten Daten auswirken oder ausgewirkt haben. Jemandem, der nicht bereit oder in der Lage ist hinzuschauen, kannst Du noch soviel Wahrheit und Hintergründe präsentieren, ohne daß sich irgendetwas auflösen würde. Hier gilt: Je mehr Ladung im Fall vorhanden ist, je aufgebrachter jemand ist, desto weniger kann er hinschauen. Irgendwann findest Du dann den „Zombie-Zustand“ (oft als „Fanatismus“ erkannt) vor, wo jemand nur noch „wir gegen die anderen“, „ich gegen Dich“, „gut gegen böse“ etc. wahrnimmt und nicht mehr wirklich hinschaut. Dann erst können solche Entgleisungen, wie in den früher 80ern stattfinden.
          Aus diesem Grund halte ich die Komponente des Einzelnen für die entscheidende.

  14. LO schreibt:

    Genau ab in Sitzung !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s