Miscavige erhält die Erinnerungen an die Gestapo & STASI am Leben

von Marty Rathbun am Freitag den 9.9.2011 geschrieben

Mosey und ich entschieden uns einen Zug nach Berlin zu nehmen. Nachdem wir vor Kurzem einiges über Deutschland und seine Geschichte gelernt hatten, wollten wir einige historische Orte von Bedeutung sehen.

Unsere Gastgeber sagten uns, dass sie nicht für unseren Schutz sorgen könnten, da wir Hamburg verließen. Ein Terrorist war gerade in Berlin verhaftet worden und Deutschlands Kanzlerin hatte einen Termin, um an diesem Nachmittag am Checkpoint Charlie zu sprechen – daher waren alle Ordnungshüter auf diese Angelegenheit angesetzt. Egal, es ist ja nicht so, dass wir Belästigungen nicht handhaben könnten und wir wären verflucht, wenn wir Miscaviges Terroristen-Taktiken sich uns in den Weg einer einmaligen Gelegenheit stellen ließen.

Gerade, als wir im Mittelpunkt von dem, was zum Symbol des Gedenkens an die Wichtigkeit von Toleranz und Freiheit von Tyrannei und Unterdrückung geworden ist, ankamen, ratet wer daher kam, um uns zu erinnern an:  Verliere niemals die Wachsamkeit in Bezug auf Unterdrückung.

David Miscaviges Sturmabteilung führte die gruseligste Kalter-Krieg-Geheimdienst-Operation inmitten von Tausenden von Leuten durch, die aus allen Teilen der Welt angereist waren, um die Schreine der Bösartigkeit einer solchen Mentalität zu besuchen.

Ich präsentiere euch einen Live-Mitschnitt von Micaviges Antwort zu unseren Worten der vergangenen zwei Tage, die ein Versuch waren die Wunden zu heilen, die seine Organisation den Menschen in Deutschland hat. Ich weiß nicht, ob es finsterer als dieses werden kann. Nebenbei bemerkt, erspart uns mitleidig Worte. Seine zeitliche Abstimmung könnte den Sinn unseres Besucht nicht besser unterstreichen oder ihn realer und bedeutungsvoller machen. Wir bekamen Nazi-Deutschland ca. 1933-1945 und Berlin 1945-1989 in höchstem Maße.

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter David Miscavige, Independents, Mark (Marty) Rathbun, Scientology Organisation, Verbrechen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Miscavige erhält die Erinnerungen an die Gestapo & STASI am Leben

  1. Wölfchen schreibt:

    Wow! Echt geisteskrank. Wie schräg muss jemand da in Berlin drauf sein, der sich soetwas ausdenkt? oder bei so etwas mitmacht/es ausführt?!?

  2. Rita Wagner schreibt:

    Wölfchen, ja genau – Du sagst es.
    Zumal Marty und Mosy Gäste sind und das erste Mal in diese Stadt kamen, das entbehrt wirklich jedem Anstand und ist wie du sagst echt geisteskrank!

  3. Burkhard Ohligs schreibt:

    Hallo scienties,
    Vor zwei Jahren, nach 25 jähriger Abstinenz, liess ich mich „reaktivieren“.
    Ich wollte wieder auf Staff. Es folgten zuerst: Endlose Secchecks, schmiergelde Interviews bei Ethik, Gespräche beim Kaplan……, bis ich mich, maßlos frustriert und entnervt, bei einem OSA-Fuzzi heftig beschwerte, ich fühlte mich schon fast wie ein Bittsteller und Verbrecher auf Wiedergutmachungstrip. Sein Standpunkt war: Wir müssen uns vor SPs und Geheinagenten mit diesen Maßnahmen schützen. So sei nunmal das heutige Procedere in der Church und die einzig sichere Methode. Ich antwortete ihm aufgebracht und sehr wütend: Das ist absoluter Blödsinn. Lasst uns jede Menge Clears und OTs machen, dann haben SPs keine Chancen! Das ist der richtige Weg! Wie ich später herausfand, hatte er sich gegen meinen Status als Mitarbeiter ausgesprochen. Ich habe es dann aufgegeben auf Staff zu gehen.
    Ich bin nicht nur frustriert und nur wütend. Ich habe eine Gramladung in mir, die mir die Tränen in die Augen treibt, wenn ich mich auch nur ein wenig mit dem beschäftige, was ich erlebt und gesehen habe.
    Herzliche Grüße Burkhard Ohligs

    • Rita Wagner schreibt:

      Burkhard, sei Dir gewiss:
      1. Lasst uns jede Menge Clears und OTs machen war die ausschlaggebende Aussage!!! – dafür, dass Dein Gesuch Mitarbeiter zu werden abgelehnt wurde, denn genau das ist das was verhindert wird!!! Auditoren, Clears und OTs werden verhindert!!!
      2. Ich verstehe Deine Gramladung total!!! und
      3. Du bist nicht mehr allein!
      Inzwischen gibt es die Technologie und die Leute, die diese beabsichtigen anzuwenden hier außerhalb der Kirche!! Melde Dich bei mir, ich freue mich auf Deinen Anruf!!

      • Burkhard Ohligs schreibt:

        Hi Rita,
        ….würde mich gerne mal bei Dir melden, aber wo finde ich Deine Kontaktdaten?
        Ich bin mit „bloggen“ nicht ganz so vertraut.

        • Rita Wagner schreibt:

          Kein Problem Burkhard, die Moderatorin des Blogs hat sämtliche Kontaktdaten und meine Erlaubnis, diese an Dich weiter zu leiten! Bis bald 🙂

    • MOB schreibt:

      Du hast nix versäumt, der Gram wäre nur noch grosser wenn du sehen würdest wie der Laden läuft und die Staffs für nix jahrelang buckeln.

  4. Burkhard Ohligs schreibt:

    Liebe Leute,
    ich möchte da mal unken: Frau Caberta an der Seite eines Scientologen gegen das DM-Königreich??? Mir ist bei dem Gedanken etwas mulmig. Zumindest verspüre ich keine Schmetterlinge im Bauch. Welcher R-Faktor ( Heult mit den Wölfen, wir wollen den Bär erledigen!) soll da in das ARK gebrochene Feld getragen werden?

    • Worsel schreibt:

      Die Botschaft ist ganz einfach und jeder, der nur einen Hauch von Training hat, wird sie verstehen:
      SCIENTOLOGY, WENN RICHTIG ANGEWENDET, FUNKTIONIERT !!!

      Und für die, denen das zu kryptisch ist:
      Da wir die Unterdrückung und Out-Tech in der C of S angehen und bereinigen,
      – da wir bereits jetzt Leuten helfen, deren Fälle in der C of S geradezu zugerichtet worden sind,
      – da wir Leute nicht ausnehmen und sie finanziell unter Druck setzen oder ruinieren,
      – da wir die Tech nicht in der entarteten Mr. Miscavige-Version anwenden,
      – da wir verstanden haben, dass wir Ursache über unseren Zustand sind und nicht Spielball äußerer Einflüsse,
      – da für uns die AUFHEBUNG des „Freiwild-Gesetzes“ etwas bedeutet,
      – da die AUFHEBUNG der Trennung und der Nicht-Kommunikation für uns nicht nur Buchstaben auf dem Papier sind,
      – da wir nicht in alten Situationen feststecken und
      – da wir beobachen können,
      – da wir weder finanziellen noch irgendwelchen anderen Nutzen daraus ziehen, daß wir das Bild von äußeren Feinden aufrecht erhalten,
      – da wir kommunizieren können,
      – da wir kommunizieren wollen,
      – da wir kommunizieren,
      deshalb wissen wir, daß Zustände nicht die gleichen bleiben, wenn wir kommunizieren.

      SCIENTOLOGY, WENN RICHTIG ANGEWENDET, FUNKTIONIERT !!!

      Das ist die Botschaft. Es gibt Hoffnung. Die Zustände werden nicht so bleiben, wie sie sind. Dinge verändern sich.

      Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage.

    • MOB schreibt:

      Der Zweck heiligt die Mittel. Rathbun hat einen PR Coup für die independent szene gelandet, und Tante Caberta hat wieder einmal einen hochrangigen Aussteiger präsentiert. Frohlocket !!

  5. George schreibt:

    Hallo Burkhard,
    wie kommt es dass Sie sauer sind auf OSA und immer noch eine page offen haben „sponsered by CCHR“? Das ist doch Ihre Seite oder? http://www.amoklauf-in-winnenden.com/Impressum.html
    Auf welcher Seite stehen Sie?

    • Burkhard Ohligs schreibt:

      Hi George,
      klar ist das meine Site :). Ich habe sie damals aus Überzeugung, das Richtige zu tun, eingestellt. Aber meine Site wird von niemanden gesponsert!!!! Sie belastet nur mein Taschengeld :).
      Die Anschrift stimmt auch nicht mehr. Ich müßte sie überarbeiten, leider funktionieren zwei Dinge nicht mehr:
      (1) Mein Programm dafür. Die Lizenz ist abgelaufen und (2) meine Zugangscodes sind verloren gegangen. Wenn ich mal Zeit und Lust habe, werde ich mich damit beschäftigen und korrigieren.
      Nun George, lies meine Page nochmal aufmerksam durch. Du wirst feststellen, daß dies eine persönliche Site ist, auch wenn ich an manchen Stellen auf CCHR verweise.
      Inhaltlich stehe ich dazu und bin der Meinung, das der Inhalt auch heute noch sehr aktuell ist. Die Frage „Auf welcher Seite ich stehe“ ist zu diesem Thema irrelevant.
      Mit anderen Worten: Wenn mein Nachbar, den ich nicht leiden kann, derselben Meinung ist wie ich, muß er noch lange nicht mein Freund sein. Verstehst Du, was ich meine? Aber es ist gut, daß Du mich mit Deiner Frage darauf aufmerksam gemacht hast. :)Thanks 🙂

      • George schreibt:

        Hallo Burkhart,

        ich habe mir das nochmal angeschaut.
        Deine page wurde erstellt mit XPage Internet Studio 6.6.1. von Cutex Systems GmbH. Die haben auch eine XDEV3 Vollversion die frei verfügbar ist und lizenkostenfrei ist. Probier die mal aus, vielleicht kann man damit den Inhalt der page ändern. Das Passwort für den Web Space sollte man auch resetten lassen können. Der hoster 1und1 hat ja viel Reklame gemacht wie servicefreundlich das Unternehmen geworden ist.
        Aber Hut ab für Dein Engagement. Das auf was sich Deine page im Namen bezieht geschah am 11. März 2009 und die Domain wurde am 19 März 2009 registriert. Und am 20. März 2009 war sie schon fertig wie sie jetzt sichtbar ist. Das nenne ich speed.

        • MOB schreibt:

          Wenn man der Kirche den Rücken gekehrt hat, dann kann man doch die Seite gleich ganz einstampfen, oder? Spart Taschengeld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s