Zurück zu LRH – 4

Die folgenden drei Zitate stammen aus dem 13. Vortrag des Klasse VIII-Kurses, „Ethik und Fallüberwachung“, vom 9. Oktober 1968. LRH scheint es ein wichtiges Anliegen gewesen zu sein, dass diese Daten nicht verloren gehen, denn er nahm sie in einem Artikel für die zweite Nummer der Sea-Org-Zeitschrift „Highwinds“  auf und gab sie dann noch einmal am 11 September 1981 als Flag Order Nr. 3831 unter dem Titel „Die Sea Org und Standard Tech“ heraus.

In jedem Gebiet, wo harte Ethik-Maßnahmen herrschen, ist die Tech bereits raus gegangen

„Jetzt lasst mich euch etwas über Tech in Beziehung zu Ethik beibringen.  Obwohl wir das  sagen, dass wenn Admin raus geht, dass dann Tech raus geht. Wenn Tech raus geht, dass dann Ethik rausgegangen ist. Die Wahrheit ist, dass es noch einen Tech-Schritt vor dieser Ethik gibt. Es ist also in Wirklichkeit so, dass wenn die Tech raus geht, dass dann Ethik raus geht, dann werden Ethik-Maßnahmen notwendig und wenn die nicht gemacht werden, geht die Tech weiter raus. Und dann geht die Admin wie verrückt raus. Wenn man daher also ein Gebiet oder einen Auditoren findet, bei dem die Admin richtig draußen ist, dann weiß man, dass gleich danach, nur ein Schritt dahinter, die Tech draußen ist – Es gibt da etwas, was er nicht über die Tech weiß, irgendetwas in technischer Hinsicht ist bei seinem Fall vermurkst, oder er macht irgendetwas Komisches mit der Tech, oder er hat das Ganze irgendwie falsch verstanden.

Und dann, direkt davor wisst ihr, dass er Out-Ethik hat. Und dann verfolgt ihr das noch ein Stückchen weiter zurück und komischerweise werdet ihr herausfinden, dass die Tech draußen war. Seht, es ist eigentlich ein Zyklus mit vier Punkten, nicht nur einer mit den dreien. Es ist sehr wahr, dass wenn die Admin draußen ist, dass dann die Tech draußen ist, dass wenn die Tech draußen ist, dass dann Ethik draußen ist. Versteht ihr? Es gibt noch einen Schritt davor. Die Tech musste zuerst draußen sein.

Wenn also die Tech schlimm raus geht, dann gibt es hier eine andere Regel und das ist eine wichtige Regel. Wenn die Tech raus geht, dann schreitet Ethik heftig und hart ein. Jetzt habe ich nicht gesagt, dass ihr Ethik heftig und hart einsetzen müsst, oder dass ihr das tun solltet oder so. Ich sage es bloß. Es ist ein Phänomen.

Dies ist ein Phänomen. Genau wie „wenn die Sonne aufgeht, dann könnt ihr die Berge sehen“. Seht ihr? Es gibt da keine weitere Bedeutung, als das. Wenn die Tech raus geht, schreitet Ethik streng ein. Wo man also in irgendeinem Gebiet sieht, dass Ethik streng einschreitet, weiß man, dass Tech bereits raus gegangen ist. Und dann, wenn Ethik nicht streng einschreitet, dann wird Tech nicht hereinkommen. Also wird sie weiter raus gehen und mit der Tech draußen wird die Admin komplett zur Hölle gehen. Es gibt nur falsche Berichte und unlesbares Gekritzel auf alten Papierrollen.“

***

„Aber Ethik ist draußen. Sie sind bereits in einer Out-Ethik-Situation, und zwar nicht nur ein wenig. Und dann, damit alles in die Brüche ging, musste die Tech schon vorher rausgegangen sein.

Wenn man jetzt Ethik streng einschreiten sieht, dann wisst ihr auch, dass die Tech draußen gewesen ist. Und wisst ihr, dass Leute versuchen werden, Dinge mit nur Ethik zu lösen? Ethik rein, Ethik rein, Ethik rein, Ethik rein, Ethik rein. Sie sind irgendwie auf der Zeitspur steckengeblieben. Seht ihr das? Ethik rein, Ethik rein, wo zum Teufel ist die Tech? Wenn die Tech nicht danach kam und rein ging, dann ist es sinnlos. Sogar dumm. Ihr könnt mit Ethik, Ethik, Ethik, Ethik, Ethik irgendwie die Stellung halten, aber irgendwann wird es alles zu Bruch gehen. Denn ihr habt euch nicht durch den Zyklus hindurch bewegt. Ihr müsst jetzt die Tech hereinbekommen.“

***

„Ihr könnt sie hart, plötzlich und schockierend herein bekommen, oder ihr könnt sie auf einem Gradienten herein bekommen. Aber ihr bekommt Ethik herein. Es spielt keine Rolle, wie ihr sie herein bekommt. Aber ihr bekommt Ethik herein. Ihr fangt an, ein paar  Zustände zuzuweisen. Und wenn die Dinge so schlimm geworden sind, Mann. Das ist nicht ein Zustand von Notlage. Es ist deshalb nicht ein Zustand von Notlage, weil, wenn die Tech in einem Gebiet raus geht, dann könnt ihr sogar Schwierigkeiten mit der Regierung in diesem Gebiet bekommen. So schlimm ist das. Eine Organisation, die Out-Tech hat, zieht die Blitze geradezu an, auf den Rücken von Scientology, Mann! Und in Gebieten, wo die Tech drin geblieben ist, gibt es keine wirklichen Schwierigkeiten mit der Regierung. Denn es gibt zu viele zufriedene Leute, es gibt zu viele Freunde. Seht ihr? Aber wenn die Tech raus geht, und nicht mehr funktioniert, dann scheint sie es nicht mehr wert zu sein.

Wenn die Moral in einer Organisation schlecht ist, dann muss zuerst die Tech raus gegangen sein. Wenn die Tech draußen ist, wenn sie abgewertet wird, wenn sie nicht richtig ausgeführt wird, wenn sie nicht standardgemäß gemacht wird, wenn sie überall herumgestoßen wird, dann könnt ihr euch absolut sicher sein, dass die Moral raus gehen wird, denn es gibt für niemanden einen Grund, dort zu sein.

Scientology, wenn sie schlecht angewendet wird, ist nichts, was man beschützen müsste. Und das ist der Grund, warum ihr schnell die Tech herein bekommen müsst. Und die Weise, wie ihr Tech schnell herein bekommt, wenn sie wie verrückt draußen ist, ist, indem ihr Ethik mit harter Hand herein bringt und sofort mit Tech hinterher darauf folgt. Dann werdet ihr finden, dass der Zyklus durch geht und die Admin wird danach folgen. Und dann habt ihr Ethik, Tech und Admin alle drin.

Wenn ihr jetzt bemerkt, dass Ethik angezogen werden muss, wenn ihr auf mehr Ethik stoßt, als ihr normalerweise erwarten würdet, wenn Ethik auf ein Maß angezogen werden muss, welches niemand für notwendig gehalten hätte, dann wisst ihr ganz genau, dass die Tech entgleist ist und zwar richtig und dass die Berichte, welche ihr erhaltet – und dass muss so sein, das ist zwingend so, es ist nicht nur so eine Überlegung, – dass die technischen Berichte, welche ihr erhaltet, falsche Berichte sind.“

L. Ron Hubbard

Klasse VIII-Kurs, Vortrag Nr. 13, 9. Oktober 1968
Ethik und Fallüberwachung

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter LRH - L. Ron Hubbard, Scientology Philosophie, Technisches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Zurück zu LRH – 4

  1. Rita Wagner schreibt:

    Es ist leider eine der Referenzen, die durchaus angewendet wird, doch genau entgegengesetzt! Reversed Dianetik und Scientology ist ein Horror!

  2. Sabine schreibt:

    Der Artikel erklärt nicht nur warum es in der Org so leer ist sondern auch warum die Mitarbeiter so hart arbeiten müssen um Leute hinein zu bekommen. Out-Tech!!!

  3. Schnoesel schreibt:

    Schade dass Schneewittchen noch nicht hier war. Hat wohl mit Ethik und Tech nix am Hut. *gg
    Aber soviel wollte ich sagen, wenn also in absehbarer Zeit alle Ratten, SP´s, und out ethic Partikel, das sinkende Schiff verlassen haben, sei es nun laut oder leise, dann müssten ja die Stats der Orgs wieder hochgehen ! Gelt?
    Das ist das stabile Datum!

    • Han Solo schreibt:

      Wenn die genannten Leute tatsächlich mal weg sind, dann wird den verbleibenden wohl die Erkenntnis kommen: irgendwas ist extrem schief gelaufen! Dann wäre eine Schadensaufnahme angebracht – Schädigung der eigenen Mitglieder – Schädigung der eigenen Mitarbeiter incl. Sea Org – Schädigung des öffentlichen Rufes – Schädigung der Gegner, die man sich mit viel Mühe und Engagement selbst geschaffen hatte.

      Und den Karren dann wieder aus dem Dreck ziehen, ist sicher nicht trivial …

      • Rita Wagner schreibt:

        Damit diese Erkenntnis bei jedem Einzelnen auch schon im Keim erstickt wird, wird die Aufmerksamkeit zumindest zur
        Zeit noch auf die ganz wichtigen „Neuen Gebäude“ und die nächste Runde Basics gelegt! Ich frag mich wieviele Schichten Scheuklappen sich die Leute noch gefallen lassen.

      • Rita Wagner schreibt:

        Es kann ja sein, dass ich falsch liege – doch sind wir es nicht, die bereits begonnen haben diesen Karren aus dem Dreck zu ziehen?
        Jede Geschichte und jede Wahrheit, die ans Licht kommt, ist ein Puzzel-Stück mit Hebelwirkung!

        • Han Solo schreibt:

          Wer sich von der Scn-Kirche ( nicht von LRH’s Tech ) unabhängig erklärt, zieht für sich individuell den Karren aus dem Dreck. Die Organisation selbst profitiert davon zunächst nicht. Tatsächlich kann man die Scn-Kirche mit Ghadafi und ähnlichen Figuren vergleichen, was die völlig nichtexistente Bereitschaft zu lernen und sich zu bessern betrifft.

          Ghadafi, die Scn-Kirche und dergl. werden sich nur ändern, wenn sie dazu gezwungen werden. Alles, was dazu beiträgt – z.B. auch Aufklärung wie in diesem Blog – ist daher wertvoll.

        • Wölfchen schreibt:

          Bitte denke nicht, dass ich Gaddafi verteidigen möchte. Leute zu erschießen klassifiziert ohne Frage als harte „Ethik“-Maßnahme. Aber in meinen Augen ist er einer der kleineren Schurken und er sollte nicht alleine genannt werden und schon erst recht nicht, damit größere Schurken sich die Hände rein waschen.

          Kurzes Zitat aus einem Artikel von John Pilger, einem lesenswerten australischen Journalisten:
          „Die USA und Großbritannien suchen nach einem Vorwand, um den nächsten ölreichen arabischen Staat anzugreifen. Ihre Heuchelei ist ein alter Hut. Oberst Gaddafi sei „verrückt“ und „blutbefleckt“. Hingegen gelten die Erfinder der Irak-Invasion (durch die 1 Million Iraker in unserem Namen getötet, entführt oder gefoltert wurden) als geistig normal und nicht blutbefleckt. Nun wollen sie also erneut „Stabilität“ bringen.“

          Der obige Artikel gibt die Antwort:
          „Wenn man jetzt Ethik streng einschreiten sieht, dann wisst ihr auch, dass die Tech draußen gewesen ist. Und wisst ihr, dass Leute versuchen werden, Dinge mit nur Ethik zu lösen? Ethik rein, Ethik rein, Ethik rein, Ethik rein, Ethik rein. Sie sind irgendwie auf der Zeitspur steckengeblieben. Seht ihr das? Ethik rein, Ethik rein, wo zum Teufel ist die Tech? Wenn die Tech nicht danach kam und rein ging, dann ist es sinnlos. Sogar dumm. Ihr könnt mit Ethik, Ethik, Ethik, Ethik, Ethik irgendwie die Stellung halten, aber irgendwann wird es alles zu Bruch gehen. Denn ihr habt euch nicht durch den Zyklus hindurch bewegt.“

          Und ich fürchte, genau das wird das Ende dieser ganzen wir-töten-jemanden-Dramatisation: Es wird irgendwann alles zu Bruch gehen.

          Hilft also nur Kurspacks aufschlagen und die Dosen nicht kalt werden lassen.

    • Wölfchen schreibt:

      Denke, der Vergleich passt nicht ganz. Es sind die guten Leute, die das Schiff verlassen, die noch über genügend Initiative dazu verfügen.

      • Wölfchen schreibt:

        Der Kommentar bezog sich auf Schnoesels Kommentar mit den Ratten, die das sinkende Schiff verlassen. Habe es leider nicht geschafft, die Antwort in die Nähe zu bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s