Freunde von LRH – 4

Statistiken über das gelieferte Training

Aus diesem Grund haben wir die Trainings-Statistiken, die unter LRH produziert wurden, mit den heutigen verglichen. Dort, wo es möglich war, haben wir die Original-Veröffentlichungen eingescannt, die diese Statistiken zeigen, damit der Leser sie selbst betrachten kann.

1) Dianetik Auditoren

Anfang 1971 listete ASHOs The Auditor Magazin, Ausgabe 61, die Gesamtzahl von Scientologen, die auf dem Hubbard Standard Dianetik Kurs (engl. HSDC) trainiert worden waren. Diese Liste enthält Absolventen seit der ursprünglichen Herausgabe des Kurses im Mai 1969 bis zur Veröffentlichung dieses Magazins, weniger als zwei Jahre später.


Hier ist eine Zusammenfassung:

LA Org 209 (über 2 pro Woche)
ASHO 146 (ca. 1½ pro Woche)
San Francisco 88 (1 pro Woche)
Toronto 83 (1 pro Woche)
New York 64 (1 alle 11 Tage)

Im Gegensatz dazu, die Abschlüsse des New Era Dianetik (NED) Kurses – dem heutigen Äquivalent des Hubbard Standard Dianetik Kurses – zusammengestellt für 2004 bis 2005 enthüllte das Folgende:

LA Org 0
ASHO 3
San Francisco 4
Toronto 0
New York 2

Die Anzahl der NED Abschlüsse für 2006 bis 2008 wichen leicht von 2004-05 ab, aber waren im Schnitt etwa ebenso.

Verglichen mit den Zahlen von Mitte 1969 bis zum Beginn von1971, ist das ein Rückgang von 95 bis 100%.

- Mai 69 bis Anfang 71 - 2004 bis 05

2) Akademie-Stufen

Wir haben die Listen von Stufe 0-IV Abschlüssen aus dem ganzen Land von zwei unterschiedlichen, zufällig ausgewählten Ausgaben von The Auditor aus den 70ern gescannt. Nachstehend sind zwei  Ausschnitte (Gründungskirche Washington, D.C. und Toronto) aus The Auditor, Ausgabe 90.

Anmerkung: Zusätzlich zu den Akademie-Stufen sind andere Kurse aufgelistet, incl. HAS (Hubbard Apprentice Scientologist — TRs 0 – IV), HQS (Hubbard Qualified Scientologist), HDC (Hubbard Dianetics Course), Superliterate (Ergebnis des Primary Rundown — Wortklären & Studiertechnologie), und Internships.

Klicke hier um die Abschlüsse für St. Louis, Boston, Celebrity Centre, Twin Cities (Minneapolis), San Francisco und Miami — alle aus derselben Ausgabe – zu sehen. Wir haben auch die Abschlüsse der Gründungskirche (Washington, D.C.), San Francisco, St. Louis, Celebrity Centre, Honolulu und Toronto vom The Auditor, Ausgabe 9, eingescannt.

Monatliche Akademie Abschlüsse von den gleichen Organisationen über die letzten paar Jahre, andererseits,  belaufen sich durchschnittlich auf 0 und 1, wie man nachstehend in den „Aktuellen Abschlüssen“ sehen kann.

Dies ist ein Rückgang von 85 bis 100%.

3) Klasse VIs

Ausgaben vom The Auditor aus den frühen 1970ern zeigen einen Durchschnitt von 7 bis 9 Briefing-Kurs Absolventen pro Monat oder etwa 100 pro Jahr in der ASHO (American Saint Hill Organization in Los Angeles).

Die einzige verfügbare  jährliche Zusammenfassung stammt von 1976.

Die Gesamt-Anzahl: 107

ASHO Briefing-Kurs (Klasse VI) Absolventen von 1976

Dies ist ein Durchschnitt von zwei neuen Klasse VIs pro Woche.

Die Gesamtzahl von neuen Klasse VIs (nicht Klasse VI Certainty-Kurs oder andere Kurswiederholungen) von der ASHO in 2004 produziert: 6

Von 2005 bis Mitte 2007, bewegten sich neue Klasse VIs etwas höher und fielen dann nach der Veröffentlichung der Basics wieder zurück.

Verglichen mit den 107 Klasse VIs, die in 1976 gemacht wurden, ist das ein Rückgang von 80 bis 95%.

Klasse VI Auditoren, 1976 gegenüber 2004

4) Klasse VIIIs

Im April 1974 veröffentlichte The Auditor eine Liste von Klasse VII in den West US, die seit der Herausgabe des Kurses im September 1968 gemacht wurden.

Die Gesamt-Anzahl: 252

Das ist gerade knapp unter einem neuen Klasse VIII pro Woche über ein Zeitraum von 5 ½ Jahren.

In West US ausgebildete Klasse VIIIs von September 1968 bis März 1974

Stelle das oben genannte der Anzahl der Klasse VIII Auditoren, die in West US zwischen 1996 (als das Goldene Zeitalter der Tech herausgegeben wurde) und 2005 gemacht wurden, gegenüber.

Gesamt-Anzahl für eine Periode von 10 Jahren: 5

Dies ist ein Durchschnitt von 1 gemachtem  Klasse VIII innerhalb von zwei Jahren. Verglichen mit dem Durchschnitt von jede Woche 1 Klasse VIII in den späten 1960ern und den frühen ‘70ern, ist das ein Zusammenbruch von über 99%.

Klasse VIII Auditoren (West US) 1968 bis 1974 (5 ½ Jahre) gegenüber 1996 bis 2005 (10 Jahre)

5) Aktuelle Abschlüsse

Das Folgende ist eine zufällige Auswahl von Abschlüssen in Organisationen aus dem ganzen Land von 2004 bis 2007:

Los Angeles, Ausgabe 382

Las Vegas, Ausgabe 382

Santa Barbara, Ausgabe 382

Austin, Ausgabe 382

Hawaii, Ausgabe 380

Sacramento, Ausgabe 378

Buffalo, Ausgabe 384

Seattle (Washington Staat), Ausgabe 385

Valley (Süd-Kalifornien), Ausgabe 382

6) Vergleiche

In diesem Abschnitt vergleichen wir monatliche Abschlüsse von Orgs von den frühen 1970ern mit Abschlüssen von den gleichen Orgs heute.

St. Louis und die Gründungskirche von Washington, D.C. werden als Beispiele abgebildet.

Ein beachtenswerter Punkt ist, dass in den 1970ern die Statistiken der ASHO im The Auditor alle zwei Monate gemäß LRH Richtlinie (LRH ED 59 INT) veröffentlicht wurden, wie auch die Statistiken in den meisten individuellen Org Magazinen. Demgegenüber veröffentlichen aktuelle Org Magazine Statistiken, die sie über einen Zeitraum von 3 bis 4 Monaten  (manchmal 6 bis 8 Monate) angesammelt haben, und fügen sie in eine einzige Ausgabe ein, unter Verletzung der oben genannten Richtlinie.

St. Louis, July 1973 (Abschlüsse von2 Monaten)

St. Louis, 2005 (Abschlüsse von 4 Monaten)

St. Louis Org Auditor Training
Juli 1973 gegenüber Sept-Dez 2005
1970er Heute
Stufe 0 4
Stufe I 6 Stufe I 1
Stufe II 2
Stufe III 1 Stufe III 2
Stufe IV 13
Dianetik Internship 11
Klasse IV Internship 3
Gesamt-Anzahl der Auditoren in Training 40 Gesamt-Anzahl der Auditoren in Training 3

Washington, D.C. 1973 (Abschlüsse von 2 Monaten)

Washington, D.C., August-November 2005 (Abschlüsse von 4 Monaten)

Washington Org Auditor Training
März 1973 gegenüber Aug-Nov 2005
1970er Heute
Stufe 0 2 Stufe 0 1
Stufe I 4
Stufe II 5 Stufe II 1
Stufe III 13
Stufe IV 19 Stufe IV 1
NED 1
Klasse IV Internship 8
Gesamt-Anzahl der Auditoren in Training 41 Gesamt-Anzahl der Auditoren in Training 4
Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter David Miscavige, LRH - L. Ron Hubbard, Scientology Philosophie, Statistiken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Freunde von LRH – 4

  1. Rita Wagner schreibt:

    Danke Feli! Eine traurige Statistik! Wenn man dazu bedenkt, dass noch scharenweise ausgebildete Auditoren sozusagen aus den Orgs hinausgeschwemmt wurden, oder zumindest im RPF landeten… – spätestens dann hat man eine Minussatatistik.

  2. Han Solo schreibt:

    Du meine Güte – das sind ja absolut VERNICHTENDE Statistiken !!!

    • Felicitas Foster schreibt:

      Ja, spätestens nach der Lektüre dieses Abschnittes sollten einem die Augen aufgehen. Es ist schon ungeheuerlich und mit Sicherheit nichts, was Scientologen im Allgemeinen wissen oder nach Wunsch des gegenwärtigen Managements überhaupt wissen sollten.

  3. annegreth schreibt:

    Wäre mal interessant zu wissen, wer von allen oben Aufgeführten überhaupt noch Mitglied der Organisation ist…

    • Han Solo schreibt:

      Als ich nur mal kurz einen Blick auf die eine Kursabschlussliste aus den 70ern richtete, sprang mir der Name Glen Samuels ins Auge.

      Eine Person gleichen Namens auditiert heute als unabhängiger Scientologe und hat diese Webseite:

      http://www.scientologycultrecovery.com

      Da steht unter anderem:

      Nehmen Sie ihr Leben wieder selbst in die Hand
      Reparieren Sie die schlechten Auswirkungen fehlerhaft angewendeter Scientology
      Hilfe für Familien, die durch Trennungsrichtlinien von Scientology zerrissen wurden
      Entgültige Lösung des Falles

      • Rita Wagner schreibt:

        Oh, vielen Dank Han Solo!! Diese WebSeite fand ich auch richtig gut! „Nehmen Sie Ihr Leben wieder selbst in die Hand“ ist ein extrem ausschlaggebender Faktor für ‚Kultgeschädigte‘!!

      • annegreth schreibt:

        Ja, für englisch Lesende sehr zu empfehlen. Glenn Samuels war in der S.O. und ist in den 80zigern raus. Er ist C/S und Auditor und ist wieder angefangen zu auditieren um den Kult-Geschädigten zu helfen, ihr Trauma zu überwinden.

  4. Schnoesel schreibt:

    Die am schnellsten wachsende Religion……..

    • Rita Wagner schreibt:

      Vielleicht zählen die FBI-Agenten, die investigieren auf einer Statistik! So was wie ‚Bodys in the Shop‘. Ich möchte jetzt echt Mäuschen spielen auf der IntBase!

      • annegreth schreibt:

        Rita, ich möcht kein Mäuschen dort sein. Mir hat es schon gereicht, als ich vor dem IAS Event 09 in England die Trupps der S.O. herumwieseln sah mit den Extra-jobs. Nicht wegen der Arbeit , jedoch wegen der Abschottung und Abkapselung von allem anderen. Es gab mir einen richtigen Druck auf die Brust. Ich will mir noch nicht mal vorstellen, was in Int. passiert.

        • Rita Wagner schreibt:

          Da hast Du wohl Recht, zumal die Mäuschen dort sicher auch Tränen in den Augen haben…

      • Han Solo schreibt:

        Das Mäuschen-Dasein ist nicht ohne Risiko …

        Wenn die Dinge sich so weiter entwicklen, wie es in den USA in den letzten Jahren geschah, dann heisst es vielleicht eines Tages auf der Int-Base „AUS DIE MAUS !“

        • Rita Wagner schreibt:

          Bei den Statistiken wäre das wohl auch das Richtigste!
          Die Mitarbeiter und speziell die Auditoren, die wirklich nur die Tech anwenden wollen, brauchen keine ‚IntBase‘!
          Übrigens, es gibt auch Mäuschen die das Risiko lieben – kennt ihr die Fabel vom Löwen und der Maus? Auch da war die Moral von der Geschicht: unterschätze Mäuschen nicht! 😉

  5. hmm schreibt:

    Hallo, ich bin hier neu. Und ja ich suche im Web nach brauchbaren Informationen. Zumeist verdirbt man sich aber nur den Abend wenn man derartiges sucht mit sinnlosen Überhäufungen mit an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen. Und ja, wahrscheinlich werde ich auch einmal innerhalb der Organisation nachfragen und ja ich kenne deren Outpoints, kenne aber keine alternativen Gruppierungen die ehrlich produzieren. Zudem stellen sich mir so viele Fragen. Gibt es die Ausbildungsfilme außerhalb, wie kann ich sichergehen das nicht gesquirrelt wird und vieles mehr.

    Also Statistiken finde ich ebenfalls wesentlich hilfreicher als alles mögliche an gesammelten Schlechtigkeiten. Aktuelle Statistiken würden mich aber interessieren. Wieviele Clears werden pro Jahr gemacht. Wieviele Auditoren werden pro Jahr ausgebildet. Diese Statistik interessiert mich. Es interessiert mich ob und wo noch Clears gefertigt werden. Es interessiert mich auch wie die selben Statistiken außerhalb der „Organisation“ aussehen.

    Gibt es denn tatsächlich Alternativen zu den idealen Orggebäuden?

    Es interessiert mich die Frage wieso man sich derart viel Mühe macht die „Kirche“ zu korrigieren und auf ihren Outpoints herumzureiten anstatt bei Null anzufangen und selbst etwas aufzubauen. Ich weiß das dies eine harte Nuß ist an der viele scheitern ohne zu wissen warum. Ist es vielleicht illegal selbst Org´s zu eröffnen oder trägt man sich in der heimlichen Hoffnung man würde in der CoS irgendwann zum Helden / Ritter geschlagen werden wenn alle überzeugt sind? Dieses übermäßige schenken von Aufmerksamkeit macht mich stutzig. Es scheint mir wie eine Knobelaufgabe an der man festhängt, ein Problem das so interessant ist das man nicht loslassen kann weil es irgendein Paradoxon enthält. Was ich verstehe sind die Verluste die jeder durchgemacht hat. Da bin ich ehrlich.

    Gruß, hmm

    Ich war ganz offen, bleibe aber lieber annonym weil ich im Moment nirgendwo mehr sicher bin auf wen ich da mit welchen Absichten treffe.

    • Felicitas Foster schreibt:

      Hallo hmm,
      herzlich willkommen auf dem Blog. Danke für deinen Kommentar.
      Denke allerdings, dass du kaum eine Resonanz darauf erhalten wirst, da meistens nur die aktuellen Artikel besucht werden. Es steht dir somit frei zu einem aktuellen (neuen) Artikel zu schreiben, wenn du eine Resonanz haben möchtest.
      Ich verstehe, was du schreibst und kann dir nur raten mehr (auf dem Internet) zu lesen und vor allem dabei deine persönliche Integrität und den Ehren-Kodex drin zu behalten. Du bist dein eigener Berater und weißt, was für dich wahr ist und was nicht.
      Du kannst zu fast allen deinen Anmerkungen/Fragen auf dem Internet antworten finden.
      Es gibt schon seit Jahrzehnten die Möglichkeit außerhalb der Kirche die Brücke zu machen. Auch hier ist man selbst gefordert seine persönliche Integrität drin zu behalten, denn es gibt genug Squirreln im Feld – leider aber auch innerhalb der Kirche. Daher ist es meiner Meinung das Beste, es so zu machen, wie LRH es uns immer wieder angetragen hat – selbst Auditor zu werden und alles im Co-Auditing zu machen. Dann weiß man selbst, ob es so läuft, wie LRH es aufgezeigt hat oder nicht.
      Du kannst mir auch gerne eine private E-Mail schreiben – Email-Adressen unter „Kontakt“ oben im Menü.
      LG,
      Feli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s