Heuchelei

Von Geir Isene

Definition von HEUCHELEI (HYPOCRISY)

  1. Eine Vortäuschung etwas zu sein, was man nicht ist oder etwas zu glauben, was man nicht glaubt; besonders: die falsche Annahme von einer Tugend oder Religion
  2. Ein Akt oder ein Augenblick von Heuchelei

Abstammung von HEUCHELEI (HYPOCRISY)
Mittel-Englisch ypocrisie, aus Anglo-Französich, aus Spät-Latein hypocisis, aus dem Griechischen hypokrisis die Handlung des Spielens einer Rolle auf der Bühne, hypocrisy von hypokrinesthai zu antworten, auf de Bohne zu spielen, von hypo + krinein zu entscheiden, erster bekannter Gebrauch: 13. Jahrhundert

Das oben stehende stammt aus dem Merriam Webster Wörterbuch (ein englisches Wörterbuch). Das untenstehende aus meinem Herzen.

Aus meiner Erfahrung mit Scientologen aus der Öffentlichkeit und besonders mit anderen OTs der unterschiedlichsten OT-Komitees in einer ganzen Handvoll von Orgs, habe ich eine fast ausschließliche Konzentration auf PR und die betreffenden Statistiken gesehen.

Von einem Scientologen aus der Öffentlichkeit  und speziell einem OT wird verlangt, dass er oder sie seine „Statistiken hoch bekommt“. OTs werden anhand von ihren Statistiken gelaufen. Ihr Wert wird danach bemessen, wie viele Bücher sie an neue Leute verkaufen, wie vielen Leuten sie Scientology vorstellen, wie viel PR ( öffentliche Aufmerksamkeit) sie für Scientology machen können und am meisten , wie viel Spendengelder sie sammeln können für ein neues Gebäude. Der Schwerpunkt liegt auf den betreffenden Statistiken.

Jedes Mal wenn ein OT Scientology einer prominenten Person vorstellt, wird verlangt, dass er Fotos macht. Gute Bilder  mit hoher Auflösung , da sie für internationale Events benutzt werden. Der OT liefert Bilder um als Gegenleistung Belobigung, Bestätigung und höheren Status zu erhalten. Ist er maximal erfolgreich und beliebt, wird er auf die Liste der  Anwärter für die Freiheitsmedaille gesetzt.

Für einen Scientologen ist dies alles sehr natürlich und es ist äußerst produktiv und es ist die einzige Sache, wie man die Welt retten kann.

Welch eine Heuchelei.

Weil es vollständig an der Sache vorbeigeht. Wenn man die Probleme der Welt angehen  will, will, dann dreht es sich nicht darum, PR für  Scientology zu erzeugen. Es geht nicht darum das Büchlein  „Der Weg zum Glücklichsein“ zu verteilen. Es wird nicht dadurch in Angriff genommen, dass gegen die Psychiatrie angegangen wird. Und es wird sicherlich nicht dadurch erreicht, Geld für große leere Gebäude zu spenden. Himmelherrgott!

Nun, wie wäre es damit kranke Kinder in Afrika mit frischem Wasser zu versorgen? Wie wäre es damit Frieden in Kriegszonen zu bringen oder zu helfen, die Verbreitung von AIDS zu stoppen? Was ist damit, die wirklichen Menschenrechtsverletzungen in Angriff zu nehmen oder einfach nur den Planeten zu retten?  Was ist damit, grundlegende Scientology wirklich zu liefern? Was ist damit, einem Nachbarn einfach nur zu helfen, weil es ihm hilft und nicht, weil man von dieser Aktion profitieren kann?

Wie wäre es damit, Heuchelei wie Enten auf einem Teich abzuschießen?

Quelle: Hypocrisy | www. isene.wordpress.com/
27. Oktober 2010

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter Geir Isene, Int Management, OT VII, OT VIII veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Heuchelei

  1. Rita Wagner schreibt:

    Super-Artikel Geir! Klar – würde das ganze Geld, was für die IAS gespendet wurde und was gerade verschwendet wird – für hungernde Kinder, Medikamente gegen Aids usw. ausgegeben worden sein, man wäre ich stolz, für die IAS Geld eingenommen zu haben!!
    Doch leider – die OTs von denen Du sprichst sind verblendet und sehen die Heuchelei nicht einmal!!!
    Rita

    • annegreth schreibt:

      Ja, das ist das traurige dabei. Sie können es nicht sehen oder wollen es nicht sehen. Ich glaube es gibt diese beiden Kategorien.
      Bei denen die nicht können, stellt sich mir die Frage, wie bringt man sie zum Sehen. Bei denen, die nicht wollen sind meines Erachtens andere Interessen mit im Spiel wie Status, Geld, Macht z. B. Und dass manche gar nicht so OT sind , wie sie einen glauben machen wollen…

      • OldBook1 schreibt:

        Ja, leider traurig! Doch wir sollten das Postulat aufrechterhalten, dass diese Verblendung zu knacken ist – mit Wahrheit! Licht bringt Wahrheit und immer wieder Wahrheiten mit Beweisen und immer wieder Kommunikation, rütteln und da sein!! Ich verurteile niemanden, der versucht daran festzuhalten, denn es ist schwer stabile Daten fallen zu lassen wenn das Vertrauen in andere stabile Daten bereits erschüttert wurde!!! An der Überheblichkeit mit der das ‚Nichtsehen‘ oft verteidigt wird daran könnte ich mich stören, doch im Grunde brauchen genau diese Leute dringend die Wahrheit…

  2. Frank schreibt:

    .
    Zu Scientology, Dianetik und der Heuchelei . . .
    Es sind wirtschaftlich keine wirklich guten Zeiten . . . Scientology sammelt an Rückhalt und an Finanz-Reserven … wie jede andere große Institution, Firma, Konzern auch. Das ist etwas, was jeder Clear und jeder OT bis NewOT-VIII verstehen und auch seinen Familienmitgliedern und ab einem gewissen OT-Grad auch Kindern erklären kann. — Der Umgang mit dieser Religion und den straffen Regeln, welche die höchstmöglichen Gewinne und täglich neue Mitgliederinnen und Mitglieder anstrebt … bedarf einer Öffnung des Bewußtseins für die OT-Fähigkeiten des Einzelnen in der jeweiligen Stufe … In höheren OT-Graduierungen entfällt fast dieser Drang und empfundene Zwang durch diese Arten von Geld+Personal=Gewinnen … weil man danach auf die höheren Stufen und mitfühlender für die noch zu klärende Gesellschaft vorbereitet wird … und diese Gewinnbereiche echt durchlebt werden sollten, damit danach verstanden werden kann, warum diese Gesellschaft im 21. Jahrhundert in diesen Aktionszyklen handelt und dadurch auch in sich selbstrettenden Bereichen über-lebt . . .
    Starten — verändern — stoppen … Auch hierbei greift der Aktionszyklus vom Anfang der Lehre . . . aber erst dann, wenn der OT diese Stufe der Prüfung erfolgreich bestanden hat . . . für die Klärung und den Weg zu höheren Dynamiken innerhalb der Scientology-Kirche. . . . Danach wird man u.a. angehalten sich nun persönlich in die notleidenden Bereiche einzubringen und zu helfen – denn man kann immer etwas tun … was neben Ansehen, Belobigungen und Klassifizierungsstufen an Gutes für die Menschen in den Stufen der Dynamiken getan werden sollte …
    Setzt euch direkt für eure Mitmenschen ein — helft denen die Hilfe brauchen, ohne
    Verstimmungen gegen andere — das senkt auch die Tonstufe — helft im direkten Umfeld, wo es nötig ist . . . da wißt ihr sicher, das die Hilfe die richtigen Menschen erreicht . . . Viele Grüße ! Frank

    • Drop of Water schreibt:

      Frank, das sind wunderschöne Theorien! Aber leider gibt es in der Scientology-Kirche die „höheren Gradierungen“, wie du es elegant umschreibst, nur in Form der „NEUEN OT-Stufen“!!! Die ursprünglichen OT-Stufen von L. Ron Hubbard findest Du nur noch außerhalb. Frage doch einmal einen Auditor oder Kursleiter, ob er das mit dir klären kann.
      Und wenn du einen Text von LRH über „OT-Stufen“ findest oder eine Stelle, wo er etwas darüber gesagt hat, dann achte einmal ganz genau darauf, ob er von „OT-Stufen“ spricht oder von „Neuen OT-Stufen“, wobei die Aussagen vor 1983 sich ohnehin nur auf die (URSPRÜNGLICHEN) OT-Stufen beziehen können, weil die heutigen NEUEN damals einfach „NED für OTs“ hießen und ZUSÄTZLICH zu den „OT-Stufen“ NEBEN der Brücke verfügbar waren. Wenn u das nicht glauben kannst, schau einmal auf einer alten Gradkarte oder in den alten Advance!-Heften nach. Früher hatten wir die in der Bücherei der Qualifikationsabteilung.
      Ohne Frage sind auch die heutigen „NEUEN OT-Stufen“ in der Lage großartige Gewinne zu vermitteln. Aber die Ergebnisse, die Du von den OT-Stufen erwartest, wirst Du nur von den (ursprünglichen) OT-Stufen von LRH bekommen. Wenn jemand die „Neuen OT-Stufen“ machst, dann kann er nur die Gewinne der „Neuen OT-Stufen“ erwarten. Logisch, nicht?
      Aber du bist mit diesem Mißverständnis nicht allein. Ganz viele haben sich derart an den Zusatz „Neue“ vor OT 4, 5, 6, 7 und 8 gewöhnt, daß ihnen überhaupt nicht mehr bewußt ist, daß sie nicht die ursprünglichen OT-Stufen machen, sondern etwas anderes. Du bist also nicht allein.
      Sei also nicht enttäuscht, wenn du dir die „Neuen“ OTs in der Scientology-Kirche anschaust. Das wären unangemessene Erwartungen und ihnen gegenüber unfair, denn sie haben die „OT-Stufen“ überhaupt nicht gemacht! Viele Grüße! Drop of Water

    • Han Solo schreibt:

      Was für ein zuckersüßes Geschreibsel, Frank … fast wäre ich am Bildschirm festgeklebt.

      Und dann hast Du noch gleich eine nicht existierende Webseite eingegeben (einfach auf die blauen Buchstaben von „Frank“ klicken, direkt über seinem Kommentar)…

      Apropos „nicht existieren“: es existieren keinerlei Richtlinien von Hubbard, dass den Mitgliedern Spenden abzuluchsen sind – sei es wegen wirtschaftlich schwieriger Zeiten, oder aufgrund einer anderen Ausrede.

      Hubbard schrieb im HCO PL 24. Februar 1964, Ausgabe II Org Programmierung:

      „Wenn es mit der Org bergab geht … befassen Sie sich nicht mit dem Sammeln von Spenden oder dem Verkauf von Postkarten oder dem Borgen von Geld. Machen Sie einfach mehr Einkünfte durch Scientology. Es ist ein Zeichen von sehr dürftigem Management, ungewöhnliche Geld-Lösungen außerhalb von Scientology zu suchen. Es ist immer gescheitert. …

      Für Orgs gilt wie für PCs: „Lösen Sie es mit Scientology“. Ich habe jedesmal verloren, wenn ich versuchte, Geld- oder Personalprobleme auf andere Art als durch Scientology zu lösen. Ich kann also aus Erfahrung sagen, dass die Zahlungsfähigkeit einer Org von mehr Scientology abhängt, und nicht von patentierten Kämmen oder Grillveranstaltungen zum Spendensammeln.“

      Frank, was versprichst Du Dir davon, Hubbards bewährte Richtlinien mit Füßen zu treten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s