Was Zählt 5

Von Worsel

–> Teil 1 –> Teil 2 –> Teil 3 –> Teil 4

Die Verbesserung der Statistik

Wenn das Finden und Handhaben des Warums zu einer Verbesserung der Statistiken führt, von was für einer Statistik reden wir dann hier? Es geht hier ja nicht um verkaufte Bücher oder ausgefüllte Persönlichkeitstests.

Es geht um die Brücke selbst:

„Selbstbestimmung ist das Ziel des Auditors.“
(Vortrag 23. März 1953, Review of Dianetics, Scientology and Para-Dianetics/Scientology)

Das würde ich als Maßstab vorschlagen. Wenn deine Selbstbestimmung geringer wird, wenn du mehr und mehr Druck und Zwang ausgesetzt bist, dann denke ich, dass du in der falschen Richtung unterwegs bist. Wenn du deine Selbstbestimmung vergrößerst, dann ist diese „Statistik“ positiv.

Ein anderes Wort für „Selbstbestimmung“ ist „Freiheit“.

„Es gibt ein Spiel, das „Freiheit“ genannt wird, und das ist das Spiel, welches ihr jetzt in diesem Augenblick spielt“
(Vortrag 12.12.1952, PDC-Vortrag 39, Spiele-Prozessing)

Das ist es, was zählt.

Worsel

Advertisements

Über Felicitas Foster

Independent Scientologist - Cosmopolitan, Blog: Der Treffpunkt
Dieser Beitrag wurde unter Scientology Philosophie, Worsel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Was Zählt 5

  1. Rita Wagner schreibt:

    Hallo Worsel, hallo!
    Du hast so viel Arbeit in diesen Artikel gesteckt! Vielen Dank, auch für all die Referenzen dazu! Selbstbestimmung und Freiheit!!!
    Genau, das ist was zählt!!
    Beinahe hätte ich das Ruder nicht mehr rum gekrigt!! Doch nach Abschluß des letzten Jahres und dem guten Beginn dieses Jahres muß ich sagen – genau das ist es! Freiheit und Selbstbestimmung (auch anderen zur Selbstbestimmung helfen)!!!!

    • Worsel schreibt:

      Na, dann: Ärmel hochkrempeln und los geht’s.
      Auch mir hat dieser Artikel Gewinne beschert. Kurz nach dem Schreiben war folgendes passiert: Jemand hatte mich ständig bedrängt, mit ihm zu kommunizieren, mir erzählt, daß dies unsere Pflicht sei, um ARC aufzubauen und Dinge aufzulösen und ich hatte ein ungutes Gefühl dabei und habe mich immer ein wenig bedrängt gefühlt.
      Nach diesem Artikel ist mir klar geworden, daß diese „Kommunikation“ nur aus vorgetäuschem „ARC“ bestand, damit ich bestimmte Arbeiten für diese Person erledige. Es war eine Falle, im Gewand von „ARC“.
      Und so wurde mir klar, daß wenn ich mich bei einer Kommunikation oder Aktion nicht freier fühle, dann war es kein ARC. Denn wirkliches ARC läßt sich nicht von Selbstbestimmung trennen. Nie und nimmer! Ohne Selbstbestimmung gibt es kein ARC, nur einen ARC-Bruch.
      Vielen Dank auch an Felicitas, die sich die ganze Arbeit mit der Veröffentlichung gemacht hat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s